Drei „Canoe-Girls“ des SC Meran holen bei U18-Italienmeisterschaft im Kanuslalom Silber im Kajak-Einer-Teamlauf

Tamara Drescher paddelt im Extrem Slalom zur Silbermedaille

Sonntag, 18. September 2022 | 23:02 Uhr

Meran/Verona – Die Slalom-Kanuten des SC Meran/Raika-Torggler bleiben weiterhin auf Erfolgskurs. Am Wochenende konnten sie wieder 2 Medaillengewinne bei Italienmeisterschaften unter Dach und Fach bringen. Am Samstag gewannen Annika Zoe Senoner, die Tochter des SCM-Trainers Stefan Senoner, Alice Gravino und Elina Schlechtleitner nach der Goldmedaille im Kajak-Einer-Teamlauf bei der U16-Italienmeisterschaft vor einer Woche in Valstagna bei der U18-Italienmeisterschaft iin Verona m K1-Teamlauf die Silbermedaille. Am Sonntag paddelte Tamara Drescher bei der U23-Italienmeiserschaft in Verona zur Silbermedaille im Extrem Slalom.

Groß war die Freude bei Tamara Drescher, als sie sich bei der U23-Italienmeisterchaft im Extrem Slalom die Silbermedaille sicherte. Die 18-jährige Meranerin musste sich im Finale nur Agata Spagnol (Sacile) beugen und holte vor Milena Marini (Montereale) und Lucia Pistoni (Ivrea) Silber. „Diese Rennform war für mich völlig neu, weshalb ich mich umso mehr über den Vize-Italienmeistertitel freue“, strahlte Tamara Drescher. „Außerdem war es ein erfreulicher Abschluss dieser Rennsaison“. Eine Silbermedaille konnten sich auch die 3 „Canoegirls“ des SC Meran, Annika Zoe Senoner, Alice Gravino und Elina Schlechtleitner bei der U18-Italienmeisterschaft im Kanuslalom nach Platz 2 im Kajak-Einer-Teamlauf um den Hals hängen lassen. Im Kajak-Einer-Einzelrennen erreichten Senoner, Gravino und Schlechtleitner die Plätze 5, 8 und 10. „Ich bin froh, dass mir bei meiner 1. Junioren-Italienmeisterschaft im Finale ein fehlerfreier, schneller Lauf gelungen ist“, freute sich Annika Zoe Senoner. Im Kajak-Einer der Junioren verpasste Matthias Ulpmer vom SV Milland den Finallauf und belegte Platz 15. Die SCM-Kanuten waren nicht nur bei den Italienmeisterschaften erfolgreich, sondern auch bei den nationalen Kanuslalom-Rennen am Samstag. Marian Drescher siegte erneut im Kajak-Einer der U14, ebenso Lars Aaron Senoner im Kajak-Einer der U13. Er wurde auch noch Zweiter im Canadier-Einer der U13. „Mit meinem neuen Boot bin ich auf Anhieb zur Bestzeit gefahren.

SCM-Kanu

Ich bin schon gespannt auf die nächste Saison“, sagte Marian Drescher, der jüngere Bruder von Tamara Drescher, der in dieser Saison sein großes Talent mehrmals unter Beweis stellen konnte. Sehr zufrieden mit seiner Leistung war auch Lars Aaron Senoner, der Sohn des SCM-Trainers Stefan Senoner, nach seinem Kajak-Einer-Sieg in der U13. „Nach einigen verpatzten Läufen bei den letzten Rennen ist mir diesmal ein fehlerfreier Lauf gelungen“, sagte Lars Aaron Senoner. Weitere Siege für den SC Meran beim nationalen Kanuslalom am Samstag auf der Etsch in Verona gab es im Kajak-Einer durch Tamara Drescher (Damen), Hansjörg Mayr (Master G), Annika Zoe Senoner vor Elina Schlechtleitner im Canadier-Einer der U16. Gute Platzierungen erzielten Sara Furlan, Dritte im Kajak-Einer der U14, Eva Haller Vierte im Kajak-Einer der U14 und Dritte im Canadier-Einer der U14. David Drescher und Magnus Mumelter vom SC Meran belegten im Kajak-Einer der U16 die Plätze 5 und 7, Oliver Gravino, der Bruder von Alice Gravino, Platz 11 im Kajak-Einer der U14. Kassian Pergher vom SV Milland landete bei seinem 1. Rennen im Kajak-Einer der U10 auf Platz 10. Sein Vater Mattia Pergher gewann die Master-B.Klasse. Eine positive Bilanz zog auch der Trainer der SCM-Kanuten, Stefan Senoner, der im Kajak-Einer der allgemeinen Klasse Platz 6 belegte. „Die zahlreichen Teilnahmen der Meraner Kanuten und die tollen Leistungen zeigen, dass der Kanusport weiterhin im Aufschwung ist. Marian Drescher und mein Sohn Lars Aaron haben mit 2 deutlichen Siegen einen sehr erfolgreichen Saisonabschluss feiern können. Annika, Alice und Gravino haben sich sehr gut in der Junioren-Kategorie geschlagen. Schade, dass sie durch einen Torfehler mit überlegener Bestzeit die Goldmedaille im Kajak-Einer-Teamlauf verpasst haben“, resümiert Stefan Senoner. Nachstehend die Ergebnisse:

U23-Italienmeisterschaft im Extrem-Slalom:

Damen: 1. Agata Spagnol (Sacile); 2. Tamara Drescher (SC Meran/Raika-Torggler); 3. Milena Marini (Montereale); 4. Lucia Pistoni (Ivrea).

U18-Italienmeisterschaft im Kanuslalom

Kajak-Einer, Burschen (Finale): 1. Xabier Ferrazzi (Valstagna) 82,22 Sekunden/2 Strafsekunden; 2. Gabriele Grimandi (Bologna) 82,61/0; 3. Michele Giuseppe Pistoni (Ivrea) 83,18. Nicht im Finale: 15. Matthias Ulpmer (Milland).

Kajak-Einer Mädchen (Finale): 1. Lucia Gabriella Pistoni (Ivrea) 97,62/0; 2. Caterina Pignat (Sacile) 105,05/4; 3. Francesca Bongioanni (Cuneo) 107,13/0; 5. Annika Zoe Senoner 112,08/2; 8. Alice Gravino 129,06/0; 10. Elina Schlechtleitner (alle 3 SC Meran/Raika-Torggler) 232,72/102.

Kajak-Einer-Teamlauf, Mädchen: 1. Ivrea CC 162,17/8; 2. SC Meran/Raika-Torggler (Annika Zoe Senoner, Alice Gravino, Elina Schlechtleitner) 188,49/58.

Von: ka

Bezirk: Burggrafenamt