Wieder Podestplatz bei der EM

Tania Cagnotto gewinnt wieder Goldmedaille

Samstag, 13. Juni 2015 | 16:25 Uhr

Rostock – Die Bozner Bozner Wasserpringerin Tania Cagnotto hat die nächste Goldmedaille bei den Europameisterschaften in Rostock geholt.

Die 30-Jährige gewann mit ihrer Trentiner Partnerin Francesca Dallapè Gold im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett.

Erst gestern hatte Cagnotto den ersten Platz beim Sprung vom Ein-Meter-Brett errungen.

Landesregierung gratuliert

Die Bozner Wasserspringerin Tania Cagnotto setzt in Rostock ihre Europameisterschaftserfolge fort. Nach dem gestrigen Gold sicherte sich die 30-Jährige heute gemeinsam mit ihrer Trentiner Teamkameradin Francesca Dallapè erneut Gold im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett. Glückwünsche dazu kommen von Südtirols Landesregierung.

Landeshauptmann Arno Kompatscher und  Sportlandesrätin Martha Stocker beglückwünschen die Bozner Sportlerin, wobei sie besonders Teamfähigkeit und Teamarbeit hervorheben: "Nach dem gestrigen Gold im Einzelbewerb stellt Tania Cagnotto nun mit dem Gold im Synchronspringen ihre umfassenden sportlichen Fähigkeiten unter Beweis. Dabei freut es uns besonders, dass ihre Partnerin aus unserem Nachbarland, dem Trentino kommt." Beiden Athletinnen sprechen Kompatscher und Stocker Dank und Anerkennung im Namen der Bevölkerung aus.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen