Thiem meisterte die Auftakthürde in drei Sätzen

Thiem meistert bei Rennes-Challenger Auftakthürde Simon

Dienstag, 13. September 2022 | 22:00 Uhr

Dominic Thiem ist beim Tennis-ATP-Challenger-Turnier in Rennes ins Achtelfinale eingezogen. Der ehemalige Weltranglistendritte setzte sich zwei Wochen nach seinem Erstrunden-Ausscheiden bei den US Open am Dienstag in der Auftaktrunde gegen den Franzosen Gilles Simon mit 4:6,6:3,6:2 durch. Als nächste Hürde bei dem mit 67.960 Euro dotierten Hartplatz-Event wartet auf das ÖTV-Ass am Donnerstag der Brite Ryan Peniston, der den Franzosen Antoine Escoffier mit 6:3,7:6(5) besiegte.

Thiem verwertete im ersten Satz gleich seine erste Breakchance, Simon schlug allerdings in einem Marathon-Game zum 2:3 zurück. Mit einem neuerlichen Break zum 5:4 legte der Franzose den Grundstein für den Gewinn des ersten Satzes, nach fast genau einer Stunde war der erste Satzball verwertet. Der zweite Satz war ziemlich ausgeglichen, ehe Thiem das Break zum 4:2 gelang. Diesen Vorteil ließ sich der nach einer langen Verletzungspause nur noch Weltranglisten-216. nicht mehr nehmen.

Den Schwung nahm der Niederösterreicher auch in den Entscheidungsdurchgang mit, war dort der klar bessere Spieler und ging daher nach fast genau 2:30 Stunden zurecht als Sieger vom Platz. Es war der zehnte Triumph über den 37-jährigen Simon im zwölften Duell.

Über ein Erfolgserlebnis durfte sich auch Julia Grabher freuen. Die Neo-Top-100-Spielerin gewann in der 1. Runde des mit 115.000 Dollar dotierten Sandplatz-WTA-Challenger-Turniers von Bukarest gegen die Lokalmatadorin Andreea Rosca ohne große Mühe mit 6:0,6:3. Die 26-Jährige hatte am Sonntag den Challenger in Bari für sich entschieden und damit ihren größten Karriereerfolg gefeiert. Nun will sie ihren Siegeszug im Achtelfinale gegen die als Nummer fünf gesetzte Ägypterin Mayar Sherif fortsetzen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz