Dominic Thiem rückte im Ranking um einen Platz nach vorne

Thiem Siebenter der Tennis-Weltrangliste

Montag, 11. September 2017 | 11:41 Uhr

Rafael Nadal hat seinen Vorsprung als Nummer eins der Tennis-Weltrangliste durch seinen US-Open-Sieg deutlich ausgebaut. Der Spanier führt nun vor Roger Federer und Andy Murray, die Plätze tauschten. Dominic Thiem verbesserte sich um eine Position auf Rang sieben. Das bedeutet für den US-Open-Achtelfinalisten aus Niederösterreich die Einstellung seines bisherigen Top-Rankings.

Der Südafrikaner Kevin Anderson rückte dank seines überraschenden Finaleinzuges in Flushing Meadows vom 32. auf den 15. Rang nach vor. Gerald Melzer (133.) wird vor Sebastian Ofner (138.) nun wieder als zweitbester Österreicher ausgewiesen.

Im Damen-Ranking liegt erstmals die in New York schon im Achtelfinale gescheiterte Wimbledonsiegerin Garbine Muguruza an der Spitze. Sie ist die zweite Spanierin nach Arantxa Sanchez-Vicario als Nummer 1 der 1975 eingeführten Rangliste. Die bisherige Spitzenreiterin Karolina Pliskova rutschte hinter Simona Halep und Jelina Switolina an die vierte Stelle zurück.

US-Open-Triumphatorin Sloane Stephens machte dagegen vom 83. auf den 17. Rang einen großen Sprung nach vorne. Barbara Haas ist als höchstgereihte Österreicherin erst an der 167. Position zu finden.

Von: apa