Daniel Habesohn und Co. verpassten Titelverteidigung deutlich

Tischtennis-Herren beendeten Team-EM als Zehnte

Sonntag, 17. September 2017 | 13:21 Uhr

Das österreichische Tischtennis-Herren-Nationalteam hat sich am Sonntag mit einer 2:3-Niederlage gegen Spanien von den Team-Europameisterschaften in Luxemburg verabschiedet. Die ÖTTV-Equipe, die als Titelverteidiger angetreten war, beendete das Turnier nach der Niederlage im Platzierungsspiel auf Platz zehn.

Für die Österreicher fuhren Daniel Habesohn gegen Jesus Cantero (3:1) und Stefan Fegerl gegen Marc Duran (3:1) die beiden Siege ein. Maßgeblichen Anteil am spanischen Erfolg hatte Linkshänder Alvaro Robles mit Erfolgen über Andreas Levenko (3:0) und Habesohn (3:1). In seinem zweiten Match unterlag der 19-jährige Levenko seinem Gegenüber Jesus Cantero glatt 0:3.

Bereits am Samstag hatte das rot-weiß-rote Damen-Team EM-Endrang sechs fixiert.

Von: apa