Pöltl musste wegen einer Knöchelverletzung aussetzen

Toronto machte das Dutzend an Siegen in NBA voll

Sonntag, 11. November 2018 | 09:51 Uhr

Die Toronto Raptors haben am Samstag das Dutzend an Siegen im laufenden NBA-Spieljahr voll gemacht. Sie bezwangen die New York Knicks ungefährdet mit 128:112 und halten als klare Nummer eins der Eastern Conference bei einer 12:1-Bilanz. Erfolgreichster Scorer der Kanadier war Pascal Siakam mit 23 Punkten.

Der Power Forward aus Kamerun ist ein Kumpel des Wieners Jakob Pöltl aus der gemeinsamen Zeit am Ontariosee. Für Österreichs NBA-Pionier gab es am Samstag eine unfreiwillige Auszeit. Pöltl musste wegen einer Knöchelverletzung passen. Er erlebte das 96:89 der San Antonio Spurs gegen die Houston Rockets in ziviler Kleidung auf der Bank mit.

Der fünffache NBA-Champion bleibt damit vorerst die Nummer eins in Texas. LaMarcus Aldridge führte die Spurs mit 27 Punkten und zehn Rebounds an.

Die Golden State Warriors gaben sich auch in verletzungsbedingter Abwesenheit von Stephen Curry und Draymond Green keine Blöße. Der Titelverteidiger besiegte die Brooklyn Nets 116:100. Kevin Durant verzeichnete 28 Punkte und elf Assists.

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Samstag: San Antonio Spurs (Jakob Pöltl wegen Knöchelverletzung nicht dabei) – Houston Rockets 96:89, Toronto Raptors – New York Knicks 128:112, Los Angeles Clippers – Milwaukee Bucks 128:126 n.V., New Orleans Pelicans – Phoenix Suns 119:99, Miami Heat – Washington Wizards 110:116, Chicago Bulls – Cleveland Cavaliers 99:98, Memphis Grizzlies – Philadelphia 76ers 112:106 n.V., Golden State Warriors – Brooklyn Nets 116:100, Dallas – Oklahoma City Thunder 111:96, Sacramento Kings – Los Angeles Lakers 86:101.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz