Der 11. Platz war zu wenig

U20-EM: Calliari mit Staffel in der Quali ausgeschieden

Sonntag, 19. Juli 2015 | 15:09 Uhr

Terlan/Siebeneich/Ekilstuna (Schweden) – Am letzten Wettkampftag bei den Junioren-Europameisterschaften in Ekilstuna (Schweden) wurde am Sonntag unter anderem die 4×100-Meter-Staffel der Damen ausgetragen. Dabei kam Julia Calliari aus Siebeneich zum Einsatz, schied mit Italien jedoch in der Qualifikation aus.

Calliari war die Startläuferin und erzielte gemeinsam mit Annalisa Spadotto Scott, Alessia Diotto und Chiara Torrisi im zweiten Vorlauf eine Zeit von 46,05 Sekunden.
Es war die siebte Zeit von sieben Teams in diesem Vorlauf. Insgesamt belegte Italien den elften Platz, zum Einzug ins Finale fehlten 0,24 Sekunden. Bestzeit stellte im ersten Vorlauf Deutschland auf, und zwar in 44,61 Sekunden.

Damit ist die U20-EM in Schweden für Julia Calliari zu Ende, die über 100 Meter als 30. das Halbfinale verpasste. Neben der Sprinterin vom LC Bozen war auch Hürdenspezialistin Caren Agreiter aus Bruneck in Ekilstuna am Start. Sie wurde über
400 Meter Hürden 18.

U20-Europameisterschaften in Ekilstuna (Schweden):

Ergebnisse 4×100-Meter-Staffel  Frauen, Qualifikation

1. Deutschland 44,61

2. Niederlande 44,86

3. Großbritannien 45,32

4. Polen 45,53

5. Irland 45,66

6. Zypern 45,77

7. Frankreich 45,77

8. Österreich 45,81

11. Italien (mit Julia Calliari) 46,05

Von: ©ka