Trimmel und Union jubelten über Sieg gegen Dortmund

Union Berlin nach 2:0 gegen Dortmund weiter Tabellenführer

Sonntag, 16. Oktober 2022 | 21:29 Uhr

Der 1. FC Union hat auch Borussia Dortmund zur Verzweiflung gebracht und die Tabellenführung in der deutschen Fußball-Bundesliga erfolgreich verteidigt. Die Berliner setzten sich am Sonntag mit 2:0 gegen den BVB durch. Für Union traf Janik Haberer (8., 21.), das Team von Christopher Trimmel, der durchspielte, ist damit saisonübergreifend seit elf Liga-Heimspielen ungeschlagen. Erster Verfolger ist wieder der FC Bayern, der den SC Freiburg mit einem 5:0 nach Hause schickte.

ÖFB-Kicker Marcel Sabitzer wurde von Bayern-Trainer Julian Nagelsmann in der 76. Minute eingewechselt und erzielte vier Minuten später mit einem platzierten Schuss sein erstes Saisontor. Zuvor hatten Serge Gnabry (13.), Eric-Maxim Choupo-Moting (33.), Leroy Sané (53.) und Sadio Mané (56.) für klare Verhältnisse gesorgt. Für die zuvor zweitplatzierten Freiburger, bei denen Philipp Lienhart durchspielte und Michael Gregoritsch in der 57. Minute ausgewechselt wurde, war es die erste Pflichtspiel-Niederlage seit elf Partien.

Damit führt Union (23) die Tabelle mit vier Punkten vor den Bayern (19) an, dahinter folgen Freiburg (18), die TSG Hoffenheim (17) und Eintracht Frankfurt mit Trainer Oliver Glasner (17). Dortmund (16) rutschte hingegen aus den Europacuprängen und ist nun Tabellenachter.

Davor hatte der 1. FC Köln die Serie des FC Augsburg in der deutschen Fußball-Bundesliga beendet. Nach zuvor vier Spielen ohne Niederlage musste sich Augsburg am Sonntag im Rheinland mit 2:3 geschlagen geben. Steffen Tigges (47., 81.) und Dennis Huseinbasic (61.) sorgten für den verdienten Sieg der Gastgeber. Die Treffer von Florian Niederlechner (14.) und Daniel Caligiuri (68.) waren für Augsburg zu wenig.

Anders als bei der Niederlage in der Conference League nur drei Tage zuvor bei Partizan Belgrad (0:2) boten die Kölner eine ansprechende Leistung. Erstmals in dieser Saison gelang ein Sieg nach einem internationalen Auftritt. Bei den Gastgebern fehlten der gesperrte Florian Kainz und der verletzte Dejan Ljubicic, bei Augsburg wurde Julian Baumgartlinger in der 84. Minute eingetauscht.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz