Am Ende kannte der Jubel keine Grenzen

Union dreht Spiel gegen Gladbach in letzter Sekunde

Sonntag, 30. Oktober 2022 | 21:26 Uhr

Am Bundesliga-Sonntag in Deutschland hat Union Berlin die Tabellenführung dank einer hochdramatischen Schlussphase zurückerobert. Vor eigenem Publikum besiegten die Hauptstädter Borussia Mönchengladbach nach 0:1-Rückstand mit 2:1 und setzten sich wieder einen Punkt vor dem FC Bayern an die Spitze. Der spielentscheidende Treffer glückte Danilho Doekhi in der 97. Minute.

Freiburg holte sich mit einem 2:0 bei Schlusslicht Schalke 04 den dritten Platz von Dortmund zurück. Zum Rundenschluss trennten sich der 1. FC Köln und 1899 Hoffenheim mit 1:1. Florian Kainz zählte nicht nur wegen seinem Treffer zum 1:0 (13.) wieder einmal zu den auffälligsten Kölnern. Christoph Baumgartner bereitete den Ausgleich von Jacob Bruun Larsen mit einem Energieanfall vor (35.).

In Berlin brachte Nico Elvedi die Gladbacher in Führung (33.), Kevin Behrens (79.) und Doekhi drehten die Partie nach einer furiosen Schlussviertelstunde von Union. Der in der 59. Minute eingewechselte ÖFB-Teamspieler Christopher Trimmel traf in der 86. Minute per Kopf zum 2:1, allerdings wurde das Tor nach VAR-Überprüfung wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben. Der Burgenländer fiel damit um sein erstes Saisontor um. Schon in der 29. Minute waren die Berliner nach VAR-Intervention wegen eines Handspiels des Führungstreffers verlustig gegangen.

Während der 1. FC Union wieder Erster ist, verpassten es die “Fohlen”, zumindest vorübergehend auf einen Europacup-Platz zu springen und stehen im Mittelfeld. Die Gladbacher, bei denen Stefan Lainer (krank) und Hannes Wolf (Sprunggelenkverletzung) fehlten, sind in der Liga drei Spiele sieglos.

Tief in der Krise ist nach wie vor – auch mit dem neuen Trainer Thomas Reis – der FC Schalke. Das Heim-0:2 gegen den SC Freiburg war bereits das siebente verlorene Pflichtspiel in Folge. Vincenzo Grifo (45.+1 sowie 61./Elfmeter) erzielte vor 61.115 Zuschauern beide Tore für die spielerisch überlegenen und souveränen Gäste, bei denen Philipp Lienhart durchspielte. Landsmann Michael Gregoritsch war bis zur 69. Minute im Einsatz.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Union dreht Spiel gegen Gladbach in letzter Sekunde"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Unioner
Unioner
Tratscher
1 Monat 8 Tage

EISERN UNION. Bayern kann 100 Tore schießen und kommt nicht an UNION vorbei, Wahnsinn ich lache mich kaputt.

wpDiscuz