FCS und Zauli gehen getrennte Wege

Unterschiedliche Visionen

Dienstag, 09. August 2022 | 12:11 Uhr

Bozen – Der FC Südtirol teilt mit, dass die Zusammenarbeit mit Trainer Lamberto Zauli aufgrund unterschiedlicher, sportlicher Visionen im gemeinsamen Einverständnis beendet wird.

Die Mannschaft wird übergangsmäßig von Vize-Trainer Leandro Greco und dem bestehenden Trainer- und Betreuerstab trainiert.

Der FC Südtirol bedankt sich bei Trainer Zauli und wünscht ihm alles Gute für seine sportliche Zukunft.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Unterschiedliche Visionen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Ein paar Spieler deutscher Muttersprache aus Südtiril wären toll…..nicht nur Legionäre….

Kinig
1 Monat 24 Tage

@brunner…und Diese sollten nicht nur zweisprachig😉, nein DREIsprachig sein, sondern auch auf diesem Niveau Fußballspielen können….

Kinig
1 Monat 24 Tage

super vorschlag könntest du welche empfehlen? und was den begriff legionäre anbelangt solltest du dich bilden, bevor du so einen unsinn schreibst

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

@brunner
ja dies ist natürlich schwer zu finden, die Spielqualität und dann noch Südtiroler deutscher Muttersprache…Simon Laner ist Einer aber schon 38 Jahre alt, Manuel Scavone muss man wohl zur ital.Muttersprache rechnen – der ist Serie B Spieler bei Bari, einer wäre perfekt nämlich der südtiroler Spieler bei Klagenfurt in der 1.Bundesliga, Simon Straudi.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 24 Tage

Die kann sich Südtirol nicht leisten…

Kinig
1 Monat 23 Tage

@neidhassmissgunst…Klagenfurt in der 1. österreichischen Liga ist vom Niveau her wie die Serie B in Italien. Darum kann es für einen Berufsfußballer nur ums Geld gehen.

Kinig
1 Monat 23 Tage

@falschauer..👍für die, nach ihrer eigenen Weltanschauung, “echten” 🙈 SüdtirolerInnen sind Alle, auch 🇮🇹, Ausländer und damit Legionäre

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Im gemeinsamem Einverständnis, also einvernehmlich getrennt bedeutet wohl, dass der Trainer mit einer angemessenen Abfindung den Vertrag löst. Gezahlt wird dann wohl mit den Sponsorgelder aus unserem Steuertopf.

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Kann bzw. wird so sein ! Was willst du uns nun damit sagen ? Du bist auch ein großzügiger Gönner/Sponsor des FCS ? Und es nervt daß du die Abfindung für Zauli mitgezahlt hast ? Denke eher nicht dass hier unser Steuergeld verbrannt wird, denn dafür werden schon gewisse Auflagen zu erfüllen sein.

Kinig
1 Monat 24 Tage

@ @…..immer wieder die gleiche Leier von “unseren “Steuergeldern”. Mag ja sein, dass ein städtisches Stadion oder die Infrastruktur wie Parkplätze und Zufahrtsstraßen von der öffentlichen Hand stammen, aber ein Profiverein ist ein Wirtschaftsbetrieb und für den Unterhalt und den Spielbetrieb werden keine Steuergelder bereitgestellt bzw. verwendet.

Kinig
1 Monat 23 Tage

@Offline1…Nur einfach 👎zu werten ist zwar legitim und soll auch die Eine oder den Anderen “befriedigen”, aber Sinn eines Forums ist der gegenseitige Gedankenaustausch. Sollte ich also Unrecht haben, stelle ich mich, als ehemaliger Drittligafußballer und Finanzvorstand eines deutschen Drittligisten gerne einer fachkundigen !!!! Diskussion.

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
1 Monat 24 Tage

Woll… nicht mal 2 Monate da, schon wieder weg. Da sind ja italienische Politiker länger im Amt…

Kinig
1 Monat 24 Tage

Der FCS ist im “wahren” Profifußball angekommen.

TirolerSued
TirolerSued
Tratscher
1 Monat 24 Tage

Aber hoffentlich nicht lange, wer braucht schon diese möchtegernkicker die großteils nichtmal Südtiroler sind

Kinig
1 Monat 24 Tage

@TirolerSued..wer im Profifußball spielt, ist mir egal. Und wenn es keine so guten Fußballer in Südtirol gibt, dann sind es halt andere “Berufstätige”. Schau mal zum FC Bayern, wieviele Münchner dort spielen. Bei 1.580.000 Einwohnern genau KEIN ECHTER MÜNCHNER😪😪.

Kinig
1 Monat 24 Tage

@TirolerSued…lies mal meinen vorherigen Kommentar (nochmals). Was genau glaubst Du, meine ich mit C/B/C😉 ????

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Er hat ja noch nicht mal angefangen, unglaublich.
Aufgrund welcher Serie B Resultate?

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Denke hier sind nicht die Resultate im Vordergrund, sondern das Verhältnis Trainer/Spieler wird ausschlaggebend gewesen sein

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 24 Tage

@kleinerMann dem Trainer ist einfach nur klar das mit dem Spielermaterial in der Serie B kein Blumentopf zu gewinnen ist. Er hat eine Konkurrenzfähig Mannschaft gefordert, aber die kann sich der FCS nicht leisten. Also hat man unterschiedliche Vorstellungen 😉

Kinig
1 Monat 23 Tage

@xXx..genau so sieht es aus. Meine seit den 1980er Jahren bestehenden Kontakte zum Serie A Absteiger Cagliari Calcio (früher US Cagliari) sind noch bestens. Da liegen tatsächlich Welten zwischen den finanziellen Möglichkeiten.

Zenzi65
Zenzi65
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Es fängt schon gut an!

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Man muß die Mannschaft wachrütteln und ihnen sofort klar machen, wie der Hase läuft, weil dann laufen auch sie in der Serie B 🙂

Kinig
1 Monat 24 Tage

Hallo FCS Verantwortliche. Vielleicht sollten Sie den nächsten Cheftrainer einfach nur Signore und nicht “Mister” nennen. Giovanni Trappatoni’s Fußstapfen sind für einen C/B/C😉 Ligisten doch gleich ein paar Nummern zu groß.

Brixbrix
Brixbrix
Superredner
1 Monat 24 Tage

der hot amol s sinkende schiff friah genua verlossn.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 24 Tage

…das hat nicht lang gedauert…

Savonarola
1 Monat 24 Tage

typische italo Zustände

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Es ist schon interessant, versagt im Fussball die Mannschaft ob ihrer Inkompetenz, ist stets der Trainer schuld.

gogogirl
gogogirl
Tratscher
1 Monat 24 Tage

Der Trainer ist ein Profi und hat verstanden das mit den Spielern in der Serie B nichts zu holen ist

wpDiscuz