Spieth jubelte nach Sieg mit seinem Caddie

US-Amerikaner Spieth holte im Stechen zehnten PGA-Titel

Montag, 26. Juni 2017 | 10:12 Uhr

Mit einem Zauberschlag aus dem Sand ins fast zehn Meter entfernte Loch hat sich Golfer Jordan Spieth am Sonntag in Cromwell (Connecticut) im Stechen seinen zehnten Titel auf der PGA-Tour gesichert. Der 23-jährige US-Amerikaner setzte sich dank dieses Birdies im Play-off gegen seinen Landsmann Daniel Berger durch. Nach vier Runden hatten beide 268 Schläge (12 unter Par) aufgewiesen.

“Ich weiß nicht, ob mir in meiner Karriere noch einmal so ein Schlag gelingen wird”, sagte der Gewinner des Masters und der US Open von 2015. Spieth ist nach Tiger Woods der zweitjüngste Spieler seit 1945, der zehn PGA-Siege erreicht hat. Die frühere Nummer eins kletterte in der Weltrangliste von der sechsten an die dritte Stelle.

Spitzenreiter ist weiterhin Dustin Johnson (USA) vor dem Japaner Hideki Matsuyama. Der Burgenländer Bernd Wiesberger verbesserte sich vor den am Donnerstag startenden Open de France um eine Position an die 29. Stelle.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz