Jubel bei Sloane Stephens nach verwandeltem Matchball

US-Open-Siegerin Stephens gewann Turnier in Miami

Samstag, 31. März 2018 | 21:37 Uhr

US-Open-Siegerin Sloane Stephens hat am Samstag das mit 7,97 Millionen Dollar dotierte WTA-Premier-Turnier in Miami gewonnen. Die Weltranglisten-Zwölfte aus Florida setzte sich im Finale gegen die als Nummer sechs gesetzte Lettin Jelena Ostapenko 7:6(5),6:1 durch. Für die 25-jährige Afroamerikanerin war es der sechste Turniersieg ihrer Karriere.

Stephens gewann damit auch ihr sechstes Endspiel. Im Ranking wird sie am Montag als Neunte erstmals zu den Top Ten gehören. Die French-Open-Siegerin Ostapenko, die ihren ersten Turniersieg auf Premier-Niveau auch im dritten Anlauf verpasste, bleibt weiter Weltranglisten-Fünfte.

Ausschlaggebend für den Heimsieg von Stephens war die hohe Fehlerquote ihrer 20-jährigen Gegnerin: Ostapenko beging in den zwei Sätzen nicht weniger als 48 unerzwungene Fehler, während sie nur 25 Winner schlug.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz