Die US-Amerikaner hatten mit den Slowenen leichtes Spiel

USA, Finnen, Deutsche, Norweger im Eishockey-Viertelfinale

Dienstag, 20. Februar 2018 | 16:13 Uhr

Die USA, Norwegen, Finnland und Deutschland haben sich in den K.o.-Spielen des olympischen Eishockey-Turniers der Männer für das Viertelfinale am Mittwoch qualifiziert. Das US-Team gewann am Dienstag in Gangneung überraschend deutlich mit 5:1 (0:0,3:1,2:0) gegen die Slowakei und trifft nun auf Tschechien.

Die Vorentscheidung zugunsten der US-Amerikaner war zu Beginn des Mitteldrittels gefallen, als Ryan Donato und James Wisniewski innerhalb von 44 Sekunden zum 2:0 trafen. Mark Arcobello erhöhte in der 34. Minute auf 3:0, ehe Peter Ceresnak noch vor der zweiten Drittelpause der Anschlusstreffer für die Osteuropäer gelang.

Für die endgültige Entscheidung zugunsten der USA sorgte Garrett Roe Mitte des Schlussdrittels nach einer herrlichen Kombination. Den Schlusspunkt setzte Donato mit einem Treffer in Überzahl.

Norwegen setzte sich danach mit 2:1 (0:1,0:0,1:0;1:0) nach Verlängerung gegen Slowenien durch und spielt in der Runde der letzten acht gegen die Olympischen Athleten aus Russland (OAR). Bei den in der Vorrunde überraschend starken Slowenen fehlte Ziga Jeglic wegen einer positiven Dopingprobe. Der 29-Jährige war bereits vor dem Spiel vom Turnier ausgeschlossen worden.

Die beiden Teams waren bereits in der Vorrunde aufeinandergetroffen. Damals hatte die USA 2:1 gesiegt. Im Viertelfinale trifft der Olympia-Zweite von 2002 und 2010 am Mittwoch auf Tschechien, den Sieger der Vorrundengruppe A. Den bisher letzten Olympiasieg im Eishockey der Männer holten die USA 1980 in Lake Placid.

Die Finnen hatten am Dienstagabend (Ortszeit) beim 5:2 (1:0,2:2,2:0) gegen Gastgeber Südkorea zwischenzeitlich mehr Mühe als erwartet. Nach zwei Treffern von Petri Kontola und einem Tor von Miro Heiskanen stand es in der 27. Minute standesgemäß 3:0, ehe der Außenseiter mit zwei Treffern verkürzte. Juuson Hietanen und Sakari Manninen Sekunden vor Schluss machten im letzten Drittel alles klar. Finnland bekommt es nun am Mittwoch mit Kanada zu tun.

Das letzte Viertelfinal-Ticket sicherte sich Deutschland, das 2:1 (1:0,0:1,0:0;1:0) nach Verlängerung gegen die Schweiz gewann. Matchwinner war Yannic Seidenberg, der nach nur 26 Sekunden der Overtime traf. Die Deutschen, auf die nun Schweden wartet, stehen damit erstmals seit 2002 wieder unter den besten acht Nationen bei Olympia.

Von: APA/ag./dpa