Kowaltschuk und Co. schauten gegen die Slowaken durch die Finger

USA und OAR verloren Auftakt von Olympia-Eishockey-Turnier

Mittwoch, 14. Februar 2018 | 16:26 Uhr

Das olympische Eishockey-Turnier der Herren hat mit zwei Überraschungen begonnen. Das Team der Olympischen Athleten für Russland (OAR) verlor als Goldfavorit am Mittwoch 2:3 gegen die Slowakei. Zudem unterlagen die USA dem großen Außenseiter Slowenien mit 2:3 nach Verlängerung. Bei den Slowenen kamen fünf Spieler aus der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) zum Einsatz.

Den USA half auch das Tor des ersten Afro-Amerikaners in einem US-Olympiateam, Jordan Greenway, wenig. Der 20-jährige Student der Boston University gilt als Top-Talent und künftiger NHL-Profi. Er schoss das zwischenzeitliche 2:0, die Slowenen drehten die Partie jedoch ab dem dritten Drittel. Miha Verlic vom Villacher SV und Luka Vidmar von Fehervar lieferten Assists für den Außenseiter, das entscheidende Tor gelang Jan Mursak von Frolunda in der Verlängerung.

Die OAR mit den Top-Stars Pawel Dazjuk und Ilja Kowaltschuk führten schnell mit 2:0, ehe zwei Torwartfehler von Wassili Koschetschkin die Slowaken noch im ersten Drittel zurück brachten. Den Siegtreffer schoss Peter Ceresnak knapp zwölf Minuten vor dem Spielende. Das Prestigeduell zwischen den USA und den russischen Spielern findet am Samstag (13.10 Uhr MEZ) statt.

Die russischen Sportler gelten im Eishockey als Top-Favorit, da die weltbeste Profiliga NHL aus Nordamerika erstmals seit 1994 ihre Saison nicht für Olympia unterbricht. Das Team der OAR besteht ausschließlich aus Spielern der russisch geprägten osteuropäischen KHL. Sie gilt als zweitbeste Liga der Welt.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "USA und OAR verloren Auftakt von Olympia-Eishockey-Turnier"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
muertorix
muertorix
Neuling
8 Tage 18 h

Meine Augen bluten! ILYA KOVALCHUK und PAVEL DATSYUK

wpDiscuz