Der Weltrekordler setzte sich knapp durch

Usain Bolt lief erstmals in dieser Saison unter 10 Sekunden

Freitag, 21. Juli 2017 | 23:07 Uhr

Sprintstar Usain Bolt hat sich beim Diamond League Meeting in Monaco für seine WM-Abschiedsvorstellung in London warmgelaufen. Der achtfache Olympiasieger aus Jamaika gewann am Freitag über 100 m in 9,95 Sekunden und blieb dabei erstmals in diesem Sommer unter der Zehn-Sekunden-Marke. Damit feierte Bolt eine gelungene WM-Generalprobe.

Bei den Weltmeisterschaften vom 4. bis 13. August wird der 30-Jährige über 100 m und in der Staffel starten. Danach will er seine Karriere beenden. Über die 400 m gewann Olympiasieger und Weltmeister Wayde Van Niekerk in einem spannenden Kampf gegen Isaac Makwala aus Botswana. Der südafrikanische Weltrekordhalter blieb in 43,73 nur elf Hundertstel vor Makwala.

Insgesamt wurden am Freitag vier Jahresweltbestleistungen aufgestellt. Über 800 m gewann der Kenianer Emmanuel Korir in 1:43,10 Minuten. Im 1.500-m-Bewerb der Männer siegte der Kenianer Elijah Manangoi in 3:28,80 Minuten mit nur drei Zehntel Vorsprung auf seinen Landsmann Timothy Cheruiyot. Über die 3.000 m Hindernis blieb der US-Amerikaner Evan Jager in 8:01,29 Minuten souverän. Bei den Frauen stellte die Kenianerin Hellen Obiri über 3.000 m in 8:23,14 Minuten eine neue Bestleistung in diesem Jahr auf.

Von: APA/ag.