Van Aert feierte seinen zweiten Etappensieg

Van Aert gewinnt achte Tour-Etappe – Pogacar weiter in Gelb

Samstag, 09. Juli 2022 | 18:03 Uhr

Der belgische Radprofi Wout van Aert hat bei der 109. Tour de France seinen zweiten Etappensieg gefeiert. Der Träger des Grünen Trikots setzte sich am Samstag am achten Teilstück im Sprint vor dem Australier Michael Matthews durch. Dritter nach den 186,3 km von Dole nach Lausanne in die Schweiz wurde der slowenische Topfavorit Tadej Pogacar, der seine Führung im Kampf ums Gelbe Trikot mit vier Bonussekunden weiter ausbaute. Pogacar hatte die beiden Etappen davor gewonnen.

Pogacar führt in der Gesamtwertung nun 39 Sekunden vor dem Dänen Jonas Vingegaard und 1:14 Minuten vor Geraint Thomas aus Großbritannien. Als bester Österreicher fuhr am Samstag Patrick Konrad als 40. mit einem Rückstand von 58 Sekunden über die Ziellinie. Der 30-jährige Bora-Profi hatte kurz vor dem Ende das Tempo im Hauptfeld drastisch erhöht und liegt in der Gesamtwertung auf dem 25. Platz (+6:55 Min.).

Kurz nach dem Start kam es vorne im Peloton zu einem Sturz, in den auch Pogacar, Maximilian Schachmann, Nairo Quintana, Peter Sagan und David Gaudu verwickelt waren. Kurz vor dem Ziel stellte das Feld den letzten Ausreißer einer dreiköpfigen Fluchtgruppe. Pogacar ging mit zwei Helfern in die letzte steile Rampe, aber es lief alles auf eine Sprintentscheidung hinaus, in der dann van Aert seine Stärke ausspielte.

Am Sonntag startet die neunte Etappe in Aigle am Sitz des Radsport-Weltverbandes UCI. Nach einer Schleife durch die Schweiz inklusive der Überquerung des 1.778 m hohen Col de la Croix geht es zurück nach Frankreich. Dort muss vor dem Ziel der mehr als 15 km lange Pas de Morgins bewältigt werden, ehe es nach insgesamt 192,9 km hinauf zur zweiten Bergankunft der Tour in Les Portes du Soleil geht. Am Montag steht dann der erste Ruhetag an.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz