In der Anfangsphase der Verlängerung durften die Blue Jackets jubeln

Vanek-Tor bei Overtime-Sieg von Columbus

Dienstag, 20. März 2018 | 09:59 Uhr

Die Columbus Blue Jackets haben am Montag bei den Boston Bruins ihren achten Sieg in der NHL in Serie gefeiert. Thomas Vanek trug sich beim 5:4 nach Verlängerung zum 20. Mal in dieser Saison in die Schützenliste ein, er traf zum 3:3 (46.). Zuvor hatte er die Vorarbeit zum 1:0 geleistet.

Columbus nimmt im Play-off-Rennen der Eishockey-Profiliga aktuell den ersten Wild-Card-Platz in der Eastern Conference ein – vor den New Jersey Devils von Michael Grabner. Vanek hat in den jüngsten sechs Spielen sieben Scorerpunkte (3 Tore, 4 Assists) und in seiner 13. Saison zum 11. Mal die Marke von 20 Toren erreicht.

Blue-Jackets-Coach John Tortorella hob die Leistung von Goalie Joonas Korpisalo hervor, der gegen das zweitbeste Team des Ostens 34 Schüsse abwehrte. Boston hatte 3:1 geführt, erlitt aber dennoch die erste Heimniederlage nach sieben Siegen. Cam Atkinson fixierte den Erfolg von Columbus nach 2:55 Minuten der Verlängerung. Das Vanek-Team gastierte schon am Dienstag bei den New York Rangers.

Montag-Ergebnisse der National Hockey League (NHL): Buffalo Sabres – Nashville Predators 0:4, Montreal Canadiens – Florida Panthers 0:2, Minnesota Wild – Los Angeles Kings 3:4 n.V., Boston Bruins – Columbus Blue Jackets (mit Vanek, 1 Tor zum 3:3, 1 Assist) 4:5 n.V., Arizona Coyotes – Calgary Flames 5:2.

Von: apa