Über 500 m gab es für Herzog Platz zwei

Vanessa Herzog bei Halbzeit der Sprint-WM Zehnte

Freitag, 28. Februar 2020 | 22:00 Uhr

Vanessa Herzog nimmt den zweiten Tag der Sprint-Vierkampf-WM im Eisschnelllauf in Hamar vom zehnten Zwischenrang aus in Angriff. Am Freitag kam die Wahl-Kärntnerin auf die Plätze zwei über 500 m und 15 über 1.000 m. Ihr Rückstand auf die Medaillenränge beträgt 0,580 Punkte.

Über 500 m blieb Herzog lediglich 0,02 Sekunden hinter der Japanerin Miko Takagi, die nach zwei Bahnrekorden überlegen führt, und landete ex aequo mit Weltmeisterin Nao Kodaira (JPN) auf dem zweiten Rang. Eine bessere Zeit als 37,53 wäre möglich gewesen, weil sie beim Bahnwechsel beim Auflaufen auf ihre Gegnerin etwas zurückstecken musste, meinte Herzog. “Am Samstag will ich am abschließenden Tausender nochmals alle Reserven anzapfen”, erklärte Österreichs Sportlerin des Jahres.

Ergebnisse 51. Sprint-Vierkampf-WM in Hamar – Zwischenstand Damen nach 2 von 4 Rennen: 1. Miho Takagi (JPN) 74,385 Punkte – 2. Nao Kodaira (JPN) 75.250 – 3. Olga Fatkulina (RUS) 75,295. Weiter: 10. Vanessa Herzog (AUT) 75,875. 500 Meter: 1. Takagi 37,51 – 2. Herzog und Nao Kodaira (JPN) je 37,53; 1.000 m: 1. Takagi 1:13,75. Weiter: 15. Herzog 1:16,69

Von: apa