Vega beschuldigt Teamarzt Nassar der sexuellen Belästigung

Vega reichte Klagen im US-Missbrauchsskandal um Nassar ein

Mittwoch, 02. Mai 2018 | 12:16 Uhr

Die US-amerikanische Kunstturnerin Sabrina Vega hat im Zuge des Missbrauchsskandals um den ehemaligen Teamarzt Larry Nassar Klagen gegen den nationalen Turnverband, das Nationale Olympische Komitee sowie die einstigen Startrainer Bela und Martha Karolyi eingereicht. Man habe es verabsäumt, sie und andere Athleten zu schützen. “Sie sollten dafür verantwortlich gemacht werden”, teilte Vega mit.

Die 22-Jährige beschuldigt Nassar, sie zwischen 2008, als sie erst zwölf Jahre alt war, und 2012 bei medizinischen Behandlungen Hunderte Male sexuell belästigt zu haben. Diese Vorfälle sollen auch auf der Ranch der Karolyis etwa 110 Kilometer nördlich der texanischen Metropole Houston stattgefunden haben. “Ich habe große Probleme, mit den Auswirkungen des wiederholten Missbrauchs durch Dr. Nassar fertig zu werden”, schrieb Vega, die 2011 zum Weltmeisterteam der USA gehörte. Folgen des Missbrauchs seien bei ihr unter anderem Depressionen, Panikattacken und Angstzustände. Sie fordert Schadenersatz von mehr als einer Million US-Dollar.

Der amerikanische Turnverband teilte mit, sich zum laufenden Verfahren nicht äußern zu wollen. Allerdings werde sich die Organisation “für eine Kultur engagieren, die unsere Athleten stärkt und schützt und sich in erster Linie auf die Sicherheit und das Wohlbefinden unserer Athleten konzentriert”. Die Karolyis hatten zuletzt angegeben, nichts von den Vorfällen gewusst zu haben.

Der frühere Teamarzt Nassar hatte in zwei Jahrzehnten seiner Tätigkeit Hunderte minderjährige Turnerinnen sexuell missbraucht und war dafür zu Beginn des Jahres bei mehreren Prozessen im Bundesstaat Michigan zu Gefängnisstrafen von mehreren hundert Jahren verurteilt worden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz