Titelverteidiger Norwegen setzte sich gegen Spanien durch

Viertelfinale bei Handball-WM der Frauen komplett

Montag, 11. Dezember 2017 | 22:52 Uhr

Titelverteidiger Norwegen, Vizeweltmeister Niederlande, Olympiasieger Russland und Außenseiter Tschechien komplettieren das Viertelfinale der Handball-WM der Frauen. Norwegen setzte sich am Montag in Leipzig gegen Spanien mit 31:23 durch und trifft in der Runde der besten Acht auf die Niederlande. Der EM-Zweite zitterte sich in Magdeburg gegen Japan mit einem 26:24 nach Verlängerung weiter.

Auch Mitfavorit Russland musste beim 36:35 gegen Asienmeister Südkorea in die Overtime. Nach 60 Minuten hatte es 30:30 gestanden. Gegner im Viertelfinale ist Tschechien, das sich gegen den EM-Fünften Rumänien in letzter Sekunde überraschend mit 28:27 durchsetzte. Um den Halbfinaleinzug kämpfen am Dienstag ferner Schweden gegen Dänemark und der Olympia-Zweite Frankreich gegen Montenegro.

Von: APA/dpa