Bale jubelte für Wales nur allzu gerne

Wales-Star Bale beendet seine Karriere

Montag, 09. Januar 2023 | 19:25 Uhr

Gareth Bale hat seine aktive Karriere als Fußball-Profi mit sofortiger Wirkung für beendet erklärt. Das gab der 33-jährige Waliser am Montag überraschend in sozialen Medien bekannt. In seiner Karriere spielte der Offensivmann zunächst in England für Southampton und Tottenham. 2013 wechselte Bale für die damalige Rekordsumme von 100 Millionen Euro nach Spanien zu Real Madrid. Mit dem Großclub gewann er mehrere Titel, darunter fünfmal die Champions League.

“Nach vorsichtiger und sorgfältiger Überlegung gebe ich hiermit meinen Rückzug vom Vereinsfußball und vom internationalen Fußball bekannt”, schrieb Bale, der zuletzt für den Los Angeles FC in der nordamerikanischen MLS spielte. Seine Einsatzzeiten waren jedoch wie schon in den Saisonen davor überschaubar. Vor dem Wechsel in die USA hatte Bale ein kurzes Comeback auf Leihbasis für Tottenham gegeben.

Mit Wales erfüllte er sich noch den Traum von einer WM-Teilnahme, in Katar war für die “Drachen” nach der Gruppenphase Endstation. Bales Vorstellungen waren verhalten. Nach dem WM-Aus hatte er zunächst angekündigt, dem Team weiter zur Verfügung zu stehen. Die Entscheidung, sich nun doch von der Nationalmannschaft zurückzuziehen, sei “mit Abstand die härteste meiner Karriere” gewesen, beteuerte der Stürmer nun.

Mit Real gewann Bale neben der Champions League u.a. auch viermal die Club-WM und wurde dreimal spanischer Meister. Im walisischen Team ist er seit der WM mit 111 Einsätzen Rekord-Nationalspieler, seine 41 Tore sind ebenfalls ein Rekordwert. Erstmals für Wales eingelaufen war Bale als 16-Jähriger.

Den Weg nach Katar hatten die Waliser im Play-off auch über Österreich hinweg geschafft, Bale erzielte beim 2:1 im vergangenen März beide Treffer für seine Elf. Der walisische Verband erklärte, Bale sei nicht nur der Rekordnationalspieler und der Rekordtorschütze der Nationalmannschaft, “sondern gilt aufgrund seiner Leistungen für Verein und Land in seiner glanzvollen Karriere auch als der größte Nationalspieler aller Zeiten.”

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz