Noch ist unklar ob Djokovic um den nächsten Titel wird kämpfen dürfen

Warten im Fall Djokovic: Spanien-Training als Problem?

Dienstag, 11. Januar 2022 | 12:35 Uhr

Novak Djokovic hat seine Vorbereitung auf die Australian Open am Dienstag ganz normal fortgesetzt, obwohl nach wie vor unklar ist, ob der ungeimpfte Weltranglisten-Erste wirklich ab kommenden Montag beim ersten Grand-Slam-Turnier der Tennis-Saison an den Start gehen darf. Wie am Montag trainierte Djokovic mit seinem Team in der Rod Laver Arena, wo er bereits neun Mal triumphieren konnte.

Der 34-jährige Serbe strebt in diesem Jahr seinen zehnten Melbourne-Titel an. Damit würde er alleiniger Rekord-Grand-Slam-Sieger werden und seine beiden großen Rivalen Roger Federer und Rafael Nadal hinter sich lassen.

Die Veranstalter um den inzwischen ebenfalls heftig in die Kritik geratenen Turnierboss Craig Tiley veröffentlichten am Dienstag auch die Setzliste mit Djokovic an der Spitze, dabei herrscht einen Tag nach der Gerichtsentscheidung zugunsten von Djokovic weiter keine Gewissheit über seine Teilnahme. Vor einer Entscheidung der Regierung um den zuständigen Einwanderungsminister Alex Hawke, der das Visum des Serben noch immer aufheben kann, geriet Djokovic durch weitere Details aus einem Einreiseformular in Bedrängnis.

Wie australische Medien am Dienstag berichteten, entspricht eine Angabe in dem Dokument nicht der Wahrheit. Djokovic war entgegen der Auskunft in den 14 Tagen vor dem Flug nach Australien auf Reisen gewesen. Durch in sozialen Netzwerken veröffentlichte Fotos und Videos lässt sich nachvollziehen, dass der in Monaco lebende Sportler sich im fraglichen Zeitraum vor der Anreise nach Down Under sowohl in seiner Heimat Serbien wie auch in Spanien zum Training aufgehalten hat.

Ob dies Einfluss hat auf die Entscheidung von Einwanderungsminister Hawke oder in diesem Zusammenhang relevant ist, war zunächst unklar. Falsche Angaben auf dem Formular werden als schwerwiegendes Vergehen bezeichnet.

Djokovic war in der vergangenen Woche die Einreise ins Land verweigert worden, weil er nicht gegen das Coronavirus geimpft ist und den Behörden die Dokumentation seiner medizinischen Ausnahmegenehmigung nicht ausreichte. Am Wochenende war er deswegen in einem Abschiebe-Hotel in Melbourne untergebracht. Weil die Grenzbeamten ihm allerdings nicht die vereinbarte Zeit zur Klärung zugestanden hatten, wurde die Entscheidung im Laufe einer Gerichtsverhandlung am Montag gekippt.

Die Herren-Profitennisorganisation ATP hat die Unklarheiten bei den Einreisebestimmungen nach Australien nun kritisiert. Man respektiere die Opfer der australischen Bevölkerung während der Corona-Pandemie und die strengen Regeln des Landes, heißt es in einer am Dienstag (Ortszeit) veröffentlichten Stellungnahme. Komplikationen in den vergangenen Tagen im Zusammenhang mit der Einreise von Spielern nach Australien hätten allerdings die Notwendigkeit von mehr Eindeutigkeit und einer klareren Kommunikation und Anwendung der Regeln gezeigt.

Die Ereignisse, die zur Gerichtsverhandlung über Novak Djokovics Einspruch gegen sein entzogenes Visum geführt hätten, seien schädlich für alle Beteiligten und insbesondere für das Wohlergehen des Weltranglistenersten sowie dessen Vorbereitung auf die Australian Open. Grundsätzlich befürworte die ATP eine Impfung gegen das Coronavirus und ermutige alle Spieler dazu.

Auf politischer Ebene führten Australiens Premierminister Scott Morrison und seine serbische Amtskollegin Ana Brnabic ein Telefonat zu dem Fall. Darin habe Morrison die “nicht-diskriminierende” Grenzpolitik Australiens und ihre Rolle beim Schutz des Landes während der Corona-Pandemie erläutert, schrieb die Nachrichtenagentur AAP. Brnabic soll nach Angaben des staatlichen serbischen Senders RTS gefordert haben, dass Djokovic mit Würde zu behandeln sei. Die Premierministerin habe insbesondere die Bedeutung der Trainingsbedingungen für Djokovic hervorgehoben.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

22 Kommentare auf "Warten im Fall Djokovic: Spanien-Training als Problem?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
fritzol
fritzol
Superredner
17 Tage 23 h

so viel aufregung wegen einen ballelespieler

Doolin
Doolin
Kinig
17 Tage 22 h

…jo fritzol, weil a Balleleschutzer derf was a Normalo net derf…
😝

Faktenchecker
17 Tage 17 h

Nicht verwunderlich. Wer zu Zeiten des Lockdown im Ausland war musste dort bleiben. Die Einheimischen sind stinksauer und werden Ihren Montagsspaziergang auf den Tennisplatz machen.

jack
jack
Universalgelehrter
17 Tage 21 h

ab nach hause ,und anzeige wegn falschmeldung

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
17 Tage 17 h

@jack
aber erst nach Verbüssung einer Gefängnisstrafe!

Hustinettenbaer
17 Tage 15 h

Was da durch die Medien rauscht, wird immer doller. Wenn´s stimmt, ist er dran.
“Laut Testdokument des Sportlers bestätigte am 16. Dezember um 20.19 Uhr ein PCR-Test die Corona-Infektion Djokovics. Dennoch empfing er am Folgetag zahlreiche Kinder im „Novak Tennis Center“ und posierte mit ihnen für Selfies – ohne Maske. Auch am darauffolgenden 18. Dezember isolierte der Weltranglistenerste sich nicht zu Hause, sondern begab sich zu einem Fotoshooting anlässlich der Preisverleihung „Champion der Champions 2021“ der französischen Sportzeitung „L’Équipe“.”

https://www.tagesspiegel.de/sport/qr-code-zeigt-positives-und-negatives-ergebnis-zweifel-an-corona-test-von-novak-djokovic/27960824.html

jack
jack
Universalgelehrter
17 Tage 14 h

@pfaelzerwald

ok deiner meinung👍😂

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
17 Tage 20 h

Bin kein Tennisfan, aber der Djoko Nowas gefällt mir.

Herrbert
Herrbert
Grünschnabel
17 Tage 22 h

Net Ballelespieler, ba den gibs viel Geld za holen.

fritzol
fritzol
Superredner
17 Tage 22 h

Herrbert@
gibt logisch viel grld zu holen wenn selche esel wie du fans sind und zahlen fürs gucken

primetime
primetime
Kinig
17 Tage 19 h

@fritzlol Jedem das seine wofür er sein Geld ausgibt? andere gehen in die Bar und betrinken sich, andere widerum kaufen ein Abo auf Pornoseiten

So ist das
17 Tage 19 h

Ein Herr xy wäre schon längst abgeschoben und wieder zu Hause. 😡

milchmann
milchmann
Superredner
17 Tage 19 h

Tja. Fettnäpfchen total. Warum sollte er eine Ausnahmeregelung erhalten? Wenn er nicht spielen darf, sind alle anderen Schuld. Das Kommentar seiner Mutter, dies sei sein wichtigster Kampf gewesen spricht für sich.

wellen
wellen
Universalgelehrter
17 Tage 21 h

Novax Djoko

Anduril61
Anduril61
Tratscher
17 Tage 18 h

Sollte ihm wirklich Trickserei nachgewiesen werden könnte es teuer werden für ihn. Zum einen ein ramponiertes Image, Verlust der Glaubwürdigkeit und wenn er Pech hat gehen auch noch Millionenschwere Werbeverträge mit div. Labels in Rauch auf. Die meisten Grosskonzerne bevorzugen als Werbeträger nunmal Sportler oder Künstler mit Vorbildcharakter 🤔 Allerdings am Hungertuche nagen wird er und seine Familie sicher nicht….😀😀😀

nuisnix
nuisnix
Kinig
17 Tage 20 h

Geiler Richterspruch

“Ich will ihn spielen sehen”

Eindeutig zweideutig 😉

Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
17 Tage 14 h

Soviel Geld wie im Tennis gibts in wenigen Sportarten.
Wenn der “Ballelespiela” nou folsche Ongobm gmocht hot, isch do Gerichtsentscheid a hinfällig.
Ab in den nächschtn Fliaga,…….
Die Australier hobm nit amol zwischn die Bundesstootn terft reisn!

Offline1
Offline1
Universalgelehrter
17 Tage 13 h

Es gibt Gescheite, Supergescheite und vielleicht demnächst einen Supersupergescheiterten….

xXx
xXx
Kinig
17 Tage 13 h

Nach neusten meldungen wurde der Test manipuliert bzw. der Test stammt vom 26.12.2021. Das würde bedeuten er hat seine Reise angetreten obwohl er womöglich in Quarantäne war bzw. keinen negativen PCR Test nach dem 26. gemacht hat…

Wenn sich dieser Verdacht bestätigt ist die Frage ob er spielen kann sein kleinstes Problem.

Entweder ist das wirklich eine riesige Schlammschlacht oder Djoker zerstört sich und seine Karriere gerade selbst.

topgun
topgun
Superredner
17 Tage 13 h

Ich frage mich, was haben dieser Multimillionär und seine Berater denn im Kopf? 🙈🙈🙈

Mit seinen Möglichkeiten wäre es ein Leichtes gewesen, es im Vorfeld auch ohne Impfung so hinzubiegen, dass alles höchst korrekt ausgesehen hätte, statt sich in so offensichtliche Widersprüche zu verwickeln…🤦‍♂️

Ist ein ausgezeichneter Tennisspieler, sicher auch ein guter Geschäftsmann, aber Bauernschläue, die fehlt ihm definitiv… 🙄

Unioner
Unioner
Tratscher
17 Tage 9 h

Wie so kümmern sich serbische Politiker um ihn? Er wohnt doch in Monaco. Komisch dass es Prinz Albert gar nicht interessiert obwohl er doch dort seine Steuern zahlt. Einfach lächerlich und dumm die ganze Geschichte.

Faktenchecker
14 Tage 23 h

Das warten hat ein Ende.

“Tennisstar soll Land verlassen
Australien annulliert Djokovics Visum erneut”

https://www.n-tv.de/sport/Australien-annulliert-Djokovics-Visum-erneut-article23058435.html

wpDiscuz