Lewandowski verabschiedet sich aus München

Wechsel von Lewandowski zum FC Barcelona steht

Samstag, 16. Juli 2022 | 18:47 Uhr

Der Wechsel von Weltfußballer Robert Lewandowski aus München zum FC Barcelona steht unmittelbar vor dem Vollzug. Die beiden Clubs einigten sich mündlich auf den Transfer des polnischen Torjägers. Das bestätigten am Samstag sowohl Bayerns-Vorstandschef Oliver Kahn als auch die Katalanen. Lewandowski soll laut Medienberichten zu Barca aufgebrochen sein und dort am Sonntag unterzeichnen. Indes verlängerte Serge Gnabry seinen Vertrag bis 2026.

“Das Vertragswerk steht noch aus”, sagte Kahn am Samstag der Bild-Zeitung, Barca bestätigte das am frühen Samstagabend auf seiner Internetseite: “Der FC Barcelona und Bayern München haben eine Grundsatzeinigung über den Wechsel von Robert Lewandowski erzielt. Sie hängt noch davon ab, dass der Spieler den Medizincheck absolviert und die Verträge unterzeichnet werden.”

Die Bayern erhalten für den 33-Jährigen Lewandowski eine kolportiere Ablöse von 45 Millionen Euro sowie bis zu fünf Millionen an Bonuszahlungen. Für den deutschen Rekordmeister erzielte Lewandowski seit seinem Wechsel aus Dortmund 2014 mehr als 200 Pflichtspieltreffer und war sechsmal Torschützenkönig der Bundesliga.

Sein Vertrag in München wäre noch bis 2023 gelaufen. Lange hatte die Bayern-Führung auf die Erfüllung des Kontraktes gepocht. Nun aber lässt man Lewandowski ziehen. Laut Kahn habe es vor zwei Monaten weder ein Angebot für Lewandowski gegeben noch die Aussicht auf Alternativen. “Seitdem hat sich die Lage grundlegend geändert. Der FC Barcelona hat am Ende eine Summe geboten, bei der ein Verkauf für uns absolut sinnvoll ist”, erklärte Kahn.

Zudem haben man zuletzt sehr erfolgreich auf dem Transfermarkt agiert und in Sadio Mané einen absoluten Weltklassespieler für die Offensive verpflichtet. “Daher haben wir uns nun mit dem FC Barcelona geeinigt”, sagte Kahn.

Wann Lewandowski zum Barca-Team stoßen soll, war noch unklar. Spanischen Medienberichten zufolge wollte er in die USA fliegen, wohin die Mannschaft des FC Barcelona am Samstagnachmittag zu einer Tour und mehreren Spielen aufbrach. Allerdings zunächst ohne Trainer Xavi Hernández, der noch ein Visum benötigt.

Indes wurde Gnabry in der Allianz Arena bei der Teampräsentation am Samstag von rund 20.000 Zuschauern lautstark beklatscht. “Es ist etwas Besonderes, weil ich hier mit meinen Freunden auf höchstem Level zusammenspielen kann. Bei einem anderen Club würde ich das sicher nicht so erleben”, begründete Gnabry nach langen Verhandlungen und Spekulationen über einen Wechsel ins Ausland seine Entscheidung. “Der Hunger auf große Titel geht nicht weg.”

Nagelsmann freute sich über Gnabrys “Ja” und sah im Abgang von Lewandowski “Herausforderung” und “Chance” zugleich. “Wir haben die Möglichkeit, einen FC Bayern zu bauen ohne einen Stürmer, der verlässlich 40 Tore schießt”, sagte Nagelsmann im BR. “Grundsätzlich ist der Stürmermarkt jetzt nicht so gefüllt in Europa, dass man sagen kann, da kann man sich frei bedienen und da ist alles kostengünstig. Man weiß ja, dass die Stürmer, die die Qualität haben, ihn zu ersetzen, einen gewissen Preis auch haben, den wir nicht immer zahlen können.” Nagelsmann rechnet nicht damit, dass der Club noch einen zentralen Stürmer verpflichtet – wenngleich das natürlich nicht ausgeschlossen ist.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

17 Kommentare auf "Wechsel von Lewandowski zum FC Barcelona steht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
23 Tage 1 h

…gottseidank ist der weg!…und zwar für viel Kohle für Bayern…aber ist Barcelona nicht schon pleite?…

N. G.
N. G.
Kinig
22 Tage 20 h

Dankbarkeit gibt es für die Edelfans der Bayern nicht?

Brixbrix
Brixbrix
Superredner
22 Tage 14 h

@N. G.

nana , wenn sich a Spieler so verholtet , verdiant er sicher koane groasse Donkborkeit

N. G.
N. G.
Kinig
22 Tage 14 h

@Brixbrix Vielleicht silltest du die Titel die mit seiner Hilfe geholt wurden und erst mal zählen. Die Millionen die er Bayern damit eingebracht hat!
Ich denke er ist denen da NICHTS schuldig und sie sollten sich bedanken und viel Glück wünschen!

Frank
Frank
Universalgelehrter
21 Tage 20 h

@Doolin Wenn ich Deinen Avatar mit der Flagge sehe, frage ich mich, was Dich die Bayern angehen. Zumal Du Dich ja auch oft genug beim Deutschenbashing engagierst.

onassis
onassis
Superredner
22 Tage 17 h

Die Bayern haben Lewi zu dem gemacht was er ist. Bei Barka gibts mehrere Lewis die Tore schießen wollen, und deshalb wird Lewi nicht das bringen was man von ihm erhofft. Bei Bayern sind viele Spieler froh daß auch sie jetzt Tore schießen dürfen.

Frank
Frank
Universalgelehrter
21 Tage 17 h

Sicher, daß ihn erst die Bayern dazu gemacht haben? Ich glaube, in Dortmund hat er auch ein paar Tore erzielt.

Offline1
Offline1
Kinig
22 Tage 16 h

Das “Basta” Machtwort der Bayern Verantwortlichen hat sich in 💶💶 aufgelöst🤣🤣🤣🤣

Herrbert
Herrbert
Grünschnabel
22 Tage 13 h

Bayern Fans und Verantwortliche sollten sich ins bodenlose schämen für den Umgang mit Lewi.
Gab es schon einmal einen Stürmer in München der soviele Tore in den letzten Jahren erzielt hat und dazu noch kostenlos kam und für gutes Geld verkauft wurde ? 

rantanplan
rantanplan
Tratscher
22 Tage 11 h

warum sollten sich die bayern schämen?
lewi hat mehr als genug verdient für seine leistung, er konnte bei einem sehr gut aufgestellten club spielen und titel sammeln ….ausserdem hatte er noch vertrag, aber bei diesen geldgeilen profis zählt das heute nicht mehr viel….sowiso total absurd was spieler heute verdienen…..jeglicher bezug zur realität geht hier erloren

1litermuelch
1litermuelch
Superredner
21 Tage 23 h

Wia du sogsch, wenn a spieler in wunsch hot za gian, donn muaschn gian lossen und net so wia der bauern verein getun hot

Offline1
Offline1
Kinig
22 Tage 12 h

Die Schuhe, die Uli Hoeneß und Karlheinz Rummenigge in der Chefetage der Bayern “hinterlassen” haben, sind für ihre Nachfolger “Tipico” Kahn und “Bürschchen Brazzo” Salihamicic gleich einige Nummern zu groß.

OAE
OAE
Grünschnabel
22 Tage 7 h

Sell stimmt ollerdings!!!!

Zugspitze947
21 Tage 13 h

Offline1: die müssen halt hineinwachsen 😉

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
22 Tage 9 h

Wie sagten die Römer damals? ” Pane e giochi e il popolo stupido tacce”

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
22 Tage 8 h

Das war aber eine teure Pasta 😂

OH
OH
Superredner
20 Tage 21 h

Würde Zeit das dieses Theater ein Ende nahm.

wpDiscuz