Sebatien Ogier war in Finnland nicht lang unterwegs

Weltmeister Ogier bei WM-Rallye in Finnland ausgeschieden

Freitag, 28. Juli 2017 | 22:31 Uhr

Weltmeister Sebastien Ogier ist beim neunten Lauf der Rallye-WM in Finnland schon früh ausgeschieden. Der Franzose musste mit seinem Ford am Freitag nach einem Unfall, bei dem die rechte Hinterradaufhängung brach, bei der vierten Sonderprüfung aufgeben.

Der Belgier Thierry Neuville, nach dem ersten Tag auf Rang acht, hat damit die Möglichkeit, die WM-Führung von Ogier zu übernehmen. In Führung liegt ein finnisches Trio: Esapekka Lappi vor Jari-Matti Latvala (+4,4 Sek.) und Teemu Suninen (+19). Neuville fehlen 58 Sekunden auf die Spitze.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz