Drei Birdies retteten Wiesberger den Score

Wiesberger schaffte Cut bei den British Open

Freitag, 21. Juli 2017 | 22:29 Uhr

Nach langem Warten hat Bernd Wiesberger am Freitag beim Major-Golfturnier “Open Championship” in Royal Birkdale bei Southport nahe Liverpool doch noch den Cut geschafft. Mit insgesamt 144 Schlägen nach den ersten beiden Runden und damit vier über Par qualifizierte sich der 31-jährige Burgenländer auf dem geteilten 45. Platz für das Wochenende.

“Es war zäh heute Morgen, aber ich hab mir das Leben auch nicht unbedingt einfach gemacht”, schrieb Wiesberger auf Facebook. Bei starkem Wind lag Wiesberger nach 14 Löchern auf dem Par-70-Kurs schon acht Schläge über Par, ehe er sein Score mit einem “super Finish” mit drei Birdies noch entscheidend verbesserte. Wiesberger war früh in den Tag gestartet und musste deshalb lange auf das Endergebnis warten.

Als am späten Nachmittag Sturm und Regen über den Dünen-Kurs fegten, wurden die Ergebnisse schlechter. Einer, der sich vom Unwetter nicht beeindrucken ließ, war Jordan Spieth. Der Masters- und US-Open-Champion von 2015 spielte trotz der widrigen Umstände eine gute 69er-Runde und führt das Teilnehmerfeld mit einem Gesamtresultat von 134 Schlägen und sechs unter Par an.

Der prominenteste Ausfall bei den British Open ist der US-Amerikaner Phil Mickelson. Nach Runden mit 73 und 77 Schlägen schied der fünffache Major-Sieger vorzeitig aus. Im Vorjahr hatte sich der Kalifornier mit dem siegreichen Schweden Henrik Stenson im schottischen Troon ein heißes Duell um die Open-Trophäe geliefert.

Von: apa