Bernd Wiesberger bei der Arbeit in Royal Birkdale

Wiesberger startete solide in die “Open Championship”

Donnerstag, 20. Juli 2017 | 22:08 Uhr

Mit einer Runde eins unter Par und Rang 26 ist Bernd Wiesberger in das Major-Golfturnier “Open Championship” im Royal Birkdale bei Southport nahe Liverpool gestartet. Der Burgenländer hat 69 Schläge auf dem Konto. In Führung liegen auf dem Par-70-Kurs bei der mit 10,25 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung die US-Amerikaner Jordan Spieth, US-Open-Sieger Brooks Koepka und Matt Kuchar mit je 65.

Für Wiesberger begannen seine fünften Open am Donnerstag nicht wunschgemäß. Er ließ aber nach Bogeys auf den Bahnen drei und zehn Birdies auf der 12, 14 und 17 folgen und schaffte es so auf der Back Nine noch ins Minus. “Habe einige schwache Eisen geschlagen auf meinen ersten zehn Löchern und musste einige Male um Pars kämpfen. Danach konnte ich aber einige Chancen nutzen und noch unter Par beenden”, schrieb der 31-Jährige in den sozialen Medien.

Im Vergleich zu den frühen Startern “waren wir mit Sicherheit etwas von den Wetterbedingungen begünstigt”, teilte er weiters mit. “Frühe Startzeit morgen und hoffentlich wieder einige Birdies!” Wiesberger schlägt am Freitag mit dem Südafrikaner Ernie Els und dem Engländer Ross Fisher um 7.41 Uhr Ortszeit ab (8.41 Uhr MESZ Uhr). Bei den Open kam er bisher über einen 64. Platz (beim Debüt 2013 in Muirfield) nicht hinaus, bei den US Open Mitte Juni wurde er 16.

An die Spitze setzte sich ein Trio, mit einem Schlag Rückstand lauern Paul Casey (GBR) und Charl Schwartzel (RSA), mit zwei ein Sextett. Nicht so gut lief es u.a. für Nordirlands Golfstar Rory McIlroy, der eine 71 spielte und bereits sechs Schläge Rückstand auf die Besten hat.

Von: apa