Patrick Fossum Kristoffersen und Anikken Gjerde nicht zu schlagen

Wikinger dominieren Venosta Skiroll

Samstag, 24. September 2022 | 23:17 Uhr

Glurns/Melag – Heute gibt es Winterproben im Vinschgau, bei denen die Wikinger auf Rollschuhen antreten, um das Kommando zu übernehmen. Es war die erste Ausgabe des Venosta Skiroll, der für die Ski Classics Challengers gewertet wird, eine lange Fahrt von Glurns nach Melag in Südtirol, bei leichtem Nieselregen und Schnee auf den höchsten Gipfeln.

Ob auf Langlaufskiern oder auf Rollerskiern, die Norweger sind unbestritten die Meister, aber dieses Mal gibt es auf den Podiumsplätzen der Männer und Frauen auch einen starken italienischen Einschlag. Bei den Männern siegte Patrick Fossum Kristoffersen vom Team Robinson Trentino, bei den Frauen Anikken Gjerde Alnes vom renommierten Team Ragde Charge, demselben Team wie Joar Thele, der den zweiten Platz belegte und den Südtiroler des FFOO Dietmar Nöckler, der in den Farben des Teams Robinson Trentino an der Langstrecke teilnimmt, um Haaresbreite schlagen konnte. Das Podium bei den Frauen in der klassischen Technik über 35 km wurde von der anderen Norwegerin Jenny Larsson vom Team Ragde und der Schwedin Malin Börjesjoe vom Team Internorm komplettiert.

Newspower.it

Im 11-km-Rennen der Frauen, das für den Italian Cup gewertet wird, hat das Team Robinson mit den beiden Neuzugängen Rebecca Bergagnin und Michaela Patscheider einen tollen Job gemacht. Ebenfalls am Start waren die Masters (11 km), bei denen Giuseppe Antonio Gervasoni den Sieg davontrug.
Auf den ersten Kilometern ab Glurns war das Rennen nicht sehr lebhaft. Die besten Fahrer setzten sich an die Spitze, fuhren fast bis Schluderns hinunter und passierten dann Glurns. Kurz nach Glurns übernahmen Masiero, Busin, Thele und Nöckler die Führung, gefolgt von Galassi, Kristoffersen und Nygaard.

Newspower.it

Auf den ersten Kilometern ab Glurns war das Rennen nicht sehr lebhaft. Die besten Fahrer setzten sich an die Spitze, fuhren fast bis Schluderns hinunter und passierten dann Glurns. Kurz nach Glurns übernahmen Masiero, Busin, Thele und Nöckler die Führung, gefolgt von Galassi, Kristoffersen und Nygaard.

Die erste richtige Aktion des Rennens fand auf der Promenade mit Blick auf den See von St. Valentin statt. Nöckler beschleunigte energisch, hinter Thele schienen Busin und Kristoffersen den “flüchtigen” Moment zu verpassen. Kristoffersen ging in die Offensive, die anderen drei blieben wie versteinert, und der Norweger vom Team Robinson Trentino holte blitzschnell fast 30 Sekunden auf und zog alleine los. Das war der entscheidende Moment des Rennens. Nöckler war darüber nicht glücklich und suchte die Unterstützung seiner beiden Mitstreiter, die ihn ablösten, aber das Tempo war langsamer als das von Kristoffersen.

Newspower.it

Zu Beginn des langen Anstiegs nach Melag hatte der Norweger noch einen guten Vorsprung von etwa dreißig Sekunden. Auf den ersten Steigungen gab Busin auf und verlangsamte das Tempo, während Nöckler und Thele in der Doppelspitze alles daran setzten, den Rückstand auf 20 Sekunden zu verkürzen, aber Kristoffersen gab nicht auf und gewann, erneut bei Nieselregen. Er stoppte die Uhr bei guten 1h39’32”, die beiden Verfolger duellierten sich um den zweiten Platz, Thele streckte sich noch ein wenig, Nöckler gab auf und das Podium stand fest: Kristoffersen, Thele und Nöckler. Am Anstieg überholte Kardin Busin, der jedoch Nygaard und Aukland, alle vom Team Ragde Charge, hinter sich halten konnte. Brigadoi wurde 8. vor Masiero und Galassi.

Newspower.it

Das Rennen der Frauen hatte keine Geschichte. Anikken Gjerde, Jenny Larsson und Malin Börjesjoe übernahmen die Positionen und blieben während des gesamten Rennens in dieser Ordnung.

Der Venosta Skiroll war auch für die Jüngsten offen: Thea Moser und Noe Moser (U10), Tobias Schwingshackl und Maddalena Pavan (U12), Oscar Gianola und Aurora Invernizzi (U14), Maria Invernizzi und Davide Piccinini (U16) und schließlich Carlo Cantaloni (Jugend) setzten sich durch.

Gerald Burger, der Leiter der Organisation, zeigte sich am Ende des Tages besonders zufrieden: Die erste Auflage war, abgesehen vom Wetter, ein Erfolg. Die Anwesenheit einiger talentierter ausländischer Athleten hat die Veranstaltung bereichert und nun blicken der Vinschgau und das Langtauferertal auf den Winter voraus, in dem im Dezember der La Venosta Skilanglauf stattfinden wird.

Newspower.it

Junior/Senior Männer km 35

1 Kristoffersen Fossum Patrick Team Robinson 1:39’32.1; 2 Thele Joar Team Ragde Charge 1:39’55.4; 3 Noeckler Dietmar Gs Fiamme Oro 1:39’56.7; 4 Kardin Oskar Team Ragde Charge 1:41’17.0; 5 Busin Lorenzo Sottozero Nordic Team 1:41’23. 1; 6 Nygaard Andreas Team Ragde Charge 1:42’48.4; 7 Aukland Anders Team Ragde Charge 1:42’48.9; 8 Brigadoi Mauro Team Internorm Charge 1:43’23.0; 9 Masiero Riccardo Lorenzo Valdobbiadene 1:43’46.5; 10 Galassi Michael Sc Orsago 1:44’06.3.

Junior/Senior Frauen Km 35

1 Gjerde Alnes Anikken Team Ragde Charge 1:54’47.2; 2 Larsson Jenny Team Ragde Charge 1:56’51.2; 3 Boerjesjoe Malin Team Internorm Alpenplus 2:04’46.9; 4 Hujerova Tereza Team Robinson 2:11’14.9; 5 Muller Franziska Dsv 2:13’45.2; 6 Donzallaz Nicole Vitava Fund Ski Team 2:17’28.1

Junior Männer Km 11

1 Cantaloni Carlo Marzola Gsd 37’41.4; 2 Foradori Riccardo Asc Sesvenna 40’11.5; 3 Petrini Giacomo Asc Sesvenna 42’05.5; 4 Wurzer Ruben Rg 5v Loipe 42’58.4; 5 Telfser Alan Asv Prad 43’36.2

Junior/Alt Frauen Km 11

1 Bergagnin Rebecca Robinson Ski Team 40’58.4; 2 Patscheider Michaela Robinson Ski Team 41’42.3; 3 Schwitzer Marie Cs Carabinieri 41’50.3; 4 Folie Marit Asc Sesvenna 42’22.1; 5 Crippa Camilla Team Brianza 42’24.1

Master C – Männer

1 Gervasoni Giuseppe Antonio Ubi Banca Goggi 41’41.5; 2 Zorzi Fulvio Pol. Molina 53’09.1; 3 Ceccato Gino Cs Bassano 53’17.1; 4 Cesana Romeo Sc Lissone 56’49.7; 5 Marchetto Claudio Montebelluna 59’08.5

U10 Männer

1 Moser Noe Asc Sarntal 6’11.9; 2 Rainer Elia Rg 5v Loipe 6’21.1

U10 Frauen

1 Moser Thea Asc Sarntal 7’04.2; 2 Bechtold Lea Asc Sesvenna 7’19.4

U12 Männer

1 Schwingshackl Tobias Rg 5v Langlauf 14’11.9; 2 Moser Alex Asc Sarntal 14’45.5; 3 Bellati Francesco Nordic Ski 16’11.0; 4 Peer Leo Asv Prad 20’00.7

U12 Frauen

1 Pavan Maddalena Montebelluna 11’32.5; 2 Piantoni Martina Ubi Banca Goggi 11’55.8; 3 Sagmeister Maria Asc Sesvenna 12’28.4; 4 Moser Magda Asc Sarntal 12’30.2; 5 Stampfer Lena Asc Sesvenna 14’42.7

U14 Männer

1 Gianola Oscar Axel Nordik Ski 14’32.1; 2 Mariani Carlo Team Brianza 16’16.0; 3 Tasser Theo Alv Kronspur 20’23.2; 4 Schwitzer Matthäus Asc Sarntal 22’11.3; 5 Feichter Luca Ski Club Groeden 22’26.0

U14 Frauen

1 Invernizzi Aurora Nordik Ski 15’49.6; 2 Piantoni Anna Ubi Banca Goggi 17’14.3; 3 Sagmeister Anna Asc Sesvenna 17’37.3; 4 Debertolis Heidi Us Primiero Asd 17’59.1; 5 Callegaro Alessia Valdobbiadene 18’52.0

U16 Männer

1 Piccinini Davide Sc Levico 23’45.3; 2 Pietroboni Luca Asc Sesvenna 24’10.3; 3 Bettini Carlo Asc Sesvenna 26’52.6; 4 Schwingshackl Lukas Rg 5v Loipe 27’47.9; 5 Franzoni Emanuele Pol. Molina 28’39.1

U16 Frauen

1 Invernizzi Maria Nordic Ski 26’58.0; 2 Bellotti Marta Asc Sesvenna 29’19.6; 3 Locatelli Giulia Ubi Banca Goggi 29’56.3; 4 Schwitzer Emma Asc Sarntal 30’43.4; 5 Ruzza Alessia Nordic Ski 31’42.5

Von: ka

Bezirk: Vinschgau