Erfolgreichste Zeit hatte Rennstall in den 1980er- und 1990er-Jahren

Williams feierte in Silverstone 40 Jahre in Königsklasse

Freitag, 02. Juni 2017 | 19:14 Uhr

Der Williams-Rennstall hat am Freitag 40 Jahre in der Formel 1 gefeiert. Zahlreiche Ex-Weltmeister und Zehntausende von Fans schwelgten auf der Rennstrecke in Silverstone in Erinnerungen, auch einige Autos vergangener Tage kamen wieder zum Einsatz. Zu den Gästen zählten Teamchef Frank Williams, Nigel Mansell, Nico und Keke Rosberg, Formel-1-Sportchef Ross Brawn und Marketingchef Sean Bratches.

“Frank (Williams; Anm.) hat mir den großen Durchbruch ermöglicht, indem er mich in die Formel 1 gebracht hat. Es war eine tolle Zeit, und ich komme gerne zurück und bin dankbar”, sagte der Deutsche Rosberg. “Sie sind das letzte Familienteam in der Formel 1. Es gibt eine sehr spezielle Verbindung”, meinte sein Vater Keke, der 1982 in einem Williams mit Ford-Cosworth-Motor Weltmeister wurde.

Frank Williams hatte das Team 1977 gemeinsam mit Patrick Head gegründet. Seine erfolgreichste Zeit hatte der Rennstall in den 1980er- und 1990er-Jahren, der bisher letzte Rennsieg liegt aber schon einige Zeit zurück. Der Venezolaner Pastor Maldonado gewann 2012 in Spanien. Den bisher letzten WM-Titel holte der Kanadiers Jacques Villeneuve 1997, sieben waren es insgesamt für Williams. Heute lenkt weitgehend Claire Williams die Geschicke des Teams anstelle ihres 75-jährigen Vaters, der ständiger medizinischer Betreuung bedarf.

Von: APA/ag.