Der "Sister Act" war diesmal nur ein Einakter

Williams-Schwestern im olympischen Tennis-Doppel schon out

Montag, 08. August 2016 | 05:31 Uhr

Serena und Venus Williams haben ihre Hoffnungen auf das vierte Olympia-Gold im Tennis-Doppelbewerb schon in der ersten Runde verspielt. Die topgesetzten US-Amerikanerinnen verloren am Sonntag in Rio gegen Lucie Safarova/Barbora Strycova aus Tschechien 3:6,4:6. Die beiden Williams-Schwestern hatten 2000, 2008 und 2012 gemeinsam den Olympiasieg gefeiert.

Für Serena war es die erste Niederlage in einem Olympia-Doppel überhaupt. Venus hatte 2004 an der Seite von Chanda Rubin gegen die späteren Siegerinnen Li Ting/Sun Tiantian aus China verloren. Die ältere der beiden Schwestern leidet unter einer Virusinfektion und scheiterte in Rio de Janeiro bereits im Einzel in der 1. Runde (gegen Kirsten Flipkens). Serena hingegen gewann ihr Auftaktspiel gegen die Australierin Daria Gavrilova 6:4,6:2.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz