Nur alkoholfreies Bier in und um die WM-Stadien in Katar

WM-Spiele ohne Bier – Katar setzt Alkoholverbot durch

Freitag, 18. November 2022 | 16:18 Uhr

WM-Gastgeber Katar hat kurz vor der Eröffnung der Fußball-Weltmeisterschaft doch noch ein Verbot von alkoholischem Bier rund um alle Stadien durchgesetzt. Zwei Tage vor dem Auftaktspiel wurde die eigentlich mit dem Fußball-Weltverband vereinbarte Aufweichung des Alkoholverbots wieder gekippt, wie die FIFA am Freitag mitteilte. Damit müssen sich die Fans nur rund 48 Stunden vor dem WM-Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Katar und Ecuador am Sonntag (17.00 Uhr) erneut umstellen.

Die Entscheidung sei nach “Beratungen” mit dem Gastgeberland, in dem äußerst strenge Alkoholregeln gelten, gefällt worden. Eine Begründung für den überraschenden Umschwung wurde nicht genannt. In den Stadien soll nach Angaben der FIFA weiterhin alkoholfreies Bier verkauft werden. Laut FIFA soll alkoholhaltiges Bier im Stadion nun nur noch in den VIP-Suiten ausgeschenkt werden, was für Diskussionen sorgen dürfte.

“Normale” Fans dürfen alkoholhaltige Getränke in Katar unter anderem beim offiziellen Fanfest in der Hauptstadt Doha konsumieren. “Nach Gesprächen zwischen den Behörden des Gastgeberlandes und der FIFA wurde entschieden, den Verkauf von alkoholischen Getränken auf das FIFA Fan Festival und andere Ziele der Fans sowie lizenzierte Veranstaltungsorte zu konzentrieren” hieß es in der Mitteilung.

Rund um den Alkohol-Ausschank bei dem Turnier hatte es zuvor schon Diskussionen gegeben. Anfang der Woche wurden laut Medienberichten bereits errichtete Verkaufsstände rund um die Stadien wieder abgebaut. Zunächst hieß es, diese sollten an anderer Stelle wieder aufgebaut werden. Demnach drängten die Gastgeber auf ein Verbot von Alkohol, während die FIFA und ihr Bier-Sponsor sich dem widersetzt hätten. Die FIFA hatte die Berichte über eine Änderung des Ausschank-Konzeptes zunächst zurückgewiesen.

Bisher war vorgesehen, dass Fans während der WM-Partien zwischen dem 20. November und 18. Dezember innerhalb der Stadionbereiche in bestimmten Zonen alkoholhaltiges Bier kaufen dürfen – jedoch nicht direkt in den Arenen sowie nur vor und nach den Spielen. Nun gibt es im gesamten Bereich rund um die Stadien kein alkoholhaltiges Bier zu kaufen.

Budweiser reagierte zurückhaltend auf die Entscheidung der FIFA. Diese liege “außerhalb unserer Kontrolle”, erklärte ein Sprecher des Mutterkonzerns AB InBev gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Budweiser nehme zur Kenntnis, dass einige der zur WM geplanten Verkaufsaktivitäten nicht stattfinden könnten.

Alkohol ist in Katar nicht gänzlich verboten, wird aber nur sehr eingeschränkt etwa in Bars oder Restaurants bestimmter Hotels ausgeschenkt. Ausländer, die eine Aufenthaltsgenehmigung haben, können ihn auch in einem Geschäft kaufen, müssen aber älter als 21 Jahre sein und brauchen dafür eine Erlaubnis.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "WM-Spiele ohne Bier – Katar setzt Alkoholverbot durch"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

ob mit oder ohne bier, ich bin nicht dort und schaus auch nicht hier.
prost.

Doolin
Doolin
Kinig
14 Tage 1 h

…hoffentlich gibt’s dann keine Eishockey WM in Katar…

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
13 Tage 17 h

@Doolin….👍dafür vielleicht Olympische Winterspiele….

Surfer
Surfer
Universalgelehrter
13 Tage 9 h

@Rudolfo wär doch cool dann bauen sie die größte skihalle der welt !! natürlich klimaneutral und nachhaltig 😆🍺🍺✌️

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
14 Tage 1 h

Bei an so an internationalen, menschenverochtenden Skandal, isch es dr fahlende Alkohol leider es klianste Problem … Selbst als riesen Fuaßbollfan schamt man sich für de graußige Situation, de de WM und die FIFA inklusive, dorstellt… Boykott isch mehr als ungsogg…

Staenkerer
13 Tage 4 h

um de korupionsskandale de zwischn fifa und katar glafn sein zur verdrängen, um de menschenrechtsskandale de katar sich geleistet hot und no leistet zu ertogn warn a poor große lockn bier eh no zuwienig, dozua brauchts schun einige liter hochprozentigen …. allso ohne mich!

6079_Smith_W
14 Tage 1 h

Ist doch egal! Die Fan-Statisten mit denen leere Stadionplätze aufgefüllt werden mögen eh kein Bier. 😜🤪

George Best
George Best
Grünschnabel
13 Tage 22 h

Wen interessiert diese „WM“ ?

Hustinettenbaer
13 Tage 22 h

O.k. “Verbot von alkoholischem Bier”.
Dann eben Kölsch !
(🤣)

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

wein geht auch 🥂

Noggi
Noggi
Tratscher
13 Tage 21 h

Werda noch runter fährt ist selber schuld

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
13 Tage 21 h

Werden Menschenrechtsverletzungen auch verboten… ? 

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

Oje, das ist ein echtes Problem, gehen doch unzählige Pseudofans zum Fussballspiel, um sich volllaufen zu lassen.

brutus
brutus
Superredner
13 Tage 18 h

…am Sack kratzen wurde auch verboten!

Maik 2
Maik 2
Neuling
13 Tage 20 h

Bier nur für die V.I.P 🌈🤣

shanti
shanti
Tratscher
13 Tage 17 h

Steinzeit

Savonarola
13 Tage 17 h

verstanden, wie unsere neuen Mitbürger ticken?

Rabe
Rabe
Superredner
13 Tage 6 h

Es gibt kein Bier 🍺 auf Katar, drum bleib ich hier!

Einheimischer
Einheimischer
Superredner
13 Tage 5 h

Nicht hinfahren……
Und schon esrat gar nicht im Fernsehen das ganze anschauen….

wellen
wellen
Universalgelehrter
13 Tage 5 h

Bier ist erlaubt für die Funktionäre, für die Arbeiter nur Ausbeutung 400€ im Monat bei 45 Grad Hitze Stadion bauen, die danach abgerissen werden. Man sollte Katar boykottieren, auch vor dem Fernseher.

wpDiscuz