Salzburger gewinnen mit 3:0

Wölfe kassieren herbe Auswärtsniederlage

Freitag, 30. September 2022 | 23:09 Uhr

Bruneck/Salzburg – Nach drei Heimspielen in Folge (einem Sieg stehen zwei Niederlagen gegenüber) begibt sich der HC Pustertal auf einen Auswärtstrip, die erste Station ist der Salzburger Volksgarten. Der amtierende Meister hat in der noch jungen Saison 2022/23 noch keinen Punkt abgegeben und führen schon wieder die Tabelle an. Die zuletzt etwas gebeutelten Wölfe werden alles daransetzen, dies zu ändern und wichtige Punkte aus der Mozartstadt zu entführen. Coach Stefan Mair kann heute aus dem Vollen schöpfen.

Die Hausherren beginnen druckvoll und werden bereits nach einer Handvoll Sekunden belohnt. Nach einem Getümmel vor dem Gästetor kann Tomas Sholl den Puck nicht festhalten, und Florian Baltram stochert den Rebound über die Linie. Die roten Bullen sind auch in der Folge spielbestimmend, können jedoch ein Überzahlspiel (2 Minuten Gianluca March) trotz mehrerer guter Einschussmöglichkeiten nicht ausnutzen. In Spielminute 7 verhindert HCP-Goalie Sholl mit einer wahren Glanzparade einen zweiten Salzburger Treffer. Gegen Mitte des ersten Spielabschnitts können sich die Wölfe erstmals richtig aus der Umklammerung der Bullen (u.a. zwei Stangenschüsse) befreien, echte Torchancen für die Pusterer Mannschaft bleiben jedoch Mangelware. Auch im 4-on-4 (Reece Willcox und Thomas Raffl geraten aneinander und müssen in die Kühlbox) finden die Wölfe keine Möglichkeit zum Ausgleich. Insgesamt können sich die Schwarzgelben jetzt mehr Spielanteile erarbeiten als noch zu Beginn der Partie, es bleibt aber beim 1:0 für die Hausherren.

GEPA/Red Bull

Zu Beginn des Mittelabschnitts kann der HCP gleich zweimal hintereinander mit einem Mann mehr auf dem Eis agieren. Die beste Einschussmöglichkeit findet Kristensen gegen Ende des ersten Überzahlspiels freistehend von halbrechts vor. Den Puschtra Powerplay-Formationen mag das erlösende 1:1 jedoch nicht gelingen. Im Gegenzug machen es die Mozartstädter besser, als Filip Ahl eine 2-Minuten-Strafe zieht und Benjamin Nissner den Puck nach einer herrlichen Stafette zum 2:0 unter die Latte zimmert. Auch in der Folge halten die Hausherren das Tempo hoch, mehrmals brennt es im Pusterer Verteidigungsdrittel lichterloh. In dieser Phase kann sich der HCP bei Torhüter Sholl bedanken, der mit mehreren Glanztaten eine höhere Führung der Roten Bullen verhindert und die Wölfe im Spiel hält. Kurz vor Drittelende dürfen sie nochmal in Überzahl ran, doch auch dieses Mal hält Salzburg-Goalie Kickert den Kasten sauber. Die Pusterer laufen sogar noch Gefahr, einen Unterzahltreffer einstecken zu müssen.

Im Schlussabschnitt versucht der HC Pustertal, einen Gang höher zu schalten und die Spielweise härter zu machen. Doch die Kraftreserven der Wölfe gehen allmählich zur Neige. Und so bekommen die gut 1.700 Zuschauer in der Eisarena im Salzburger Volksgarten nur mehr wenige Höhepunkte geboten. Einen der wenigen Spannungsmomente bringt ein erneutes 4-vs-4-Spiel (Deluca und Wukovits sitzen gleichzeitig in der Box). Sowohl Brunecks Olivier Archambault als auch der gebürtige Bozner Peter Hochkofler finden Großchancen vor, scheitern aber an den beiden gut postierten Goalies. Bereits drei Minuten vor der Schlusssirene geht Stefan Mair volles Risiko und nimmt Tomas Sholl für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Der Mut wird leider nicht belohnt, einige Einschussmöglichkeiten verpuffen, und dann bricht Peter Schneider den Wölfen nach einem schnellen Sprint mit einem Emptynetter zum 3:0 endgültig das Genick.

Die Schwarzgelben haben bereits übermorgen, Sonntag, beim Auswärtsspiel gegen die Vienna Capitals (Spielbeginn: 17:30 Uhr, kein Livestream) wieder die Möglichkeiten zu punkten, um den Anschluss in der Tabelle zu halten.

Von: ka

Bezirk: Pustertal

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
2 Monate 7 Tage

Meine Meinung, Mair ins Boot zu holen war eine Fehlentscheidung!
Bringt zu viel Unruhe auf die Spielerbank! Exzessives Herumgebrülle, wenig klare Ansagen!

Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 7 Tage

…werden die 🐺 schon nervös?…
😜

ando
ando
Universalgelehrter
2 Monate 7 Tage

ja kann sein.. un dieser liga musst du sofort reagieren… der erste hat seine koffer gepackt.

gogogirl
gogogirl
Tratscher
2 Monate 7 Tage

Wwg mit den Trainer und schnell bitte!!!

wpDiscuz