Solosieg für Simon Yates in Luintra

Yates feierte Vuelta-Tagessieg – Atapuma weiter in Front

Donnerstag, 25. August 2016 | 18:27 Uhr

Der Radprofi Simon Yates hat am Donnerstag die sechste Etappe der diesjährigen Spanien-Rundfahrt gewonnen. Der Brite setzte sich nach anspruchsvollen 163,2 km von Monforte de Lemos nach Luintra 20 Sekunden vor dem Spanier Luis-Leon Sanchez durch, nachdem er rund vier Kilometer vor Schluss den letzten Ausreißer gestellt hatte.

In Führung der Gesamtwertung liegt weiterhin der Kolumbianer Darwin Atapuma von BMC, der wie Alejandro Valverde (ESP/28 Sek.) und Tour-de-France-Sieger Chris Froome (GBR/+32) mit einer halben Minute Verspätung ins Ziel kam. Der Österreicher Gregor Mühlberger konnte sich zeitweise in Szene setzen.

Der Profi vom Team Bora war über weite Strecken Teil einer elfköpfigen Ausreißergruppe. Er wurde jedoch letztlich erwartungsgemäß gestellt und hatte nichts mit dem Ausgang des Rennens zu tun. Mühlberger beendete das Teilstück an 96. Stelle. Bester Österreicher wurde Michael Gogl als 47. gefolgt von Riccardo Zoidl.

Tour-de-Suisse-Sieger Miguel Angel Lopez gab unterdessen die Vuelta auf. Der 22-jährige Kolumbianer war am Montag schwer gestürzt, hatte sich dabei drei Zähne abgebrochen und mehrere Prellungen zugezogen.

Von: APA/ag./dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz