Gestreckt - Versenkt - Gepunktet!

Zehn Punkte von Pöltl beim zehnten Sieg San Antonios

Dienstag, 27. November 2018 | 08:47 Uhr

Jakob Pöltl hat am Montag (Ortszeit) zum zehnten Saisonsieg der San Antonio Spurs in der NBA zehn Punkte beigesteuert. Der Wiener verzeichnete beim 108:107 bei den Chicago Bulls eine hundertprozentige Trefferquote. Er verwertete alle fünf seiner Würfe. Neben den zehn Zählern verbuchte der 23-Jährige auch je vier Rebounds und Assists.

Österreichs NBA-Pionier kam im Duell des sechsfachen NBA-Champions mit dem fünffachen Titelträger 17:40 Minuten zum Einsatz. Die Spurs mussten nach einer 108:101-Führung bei 2:13 Minuten Restspielzeit noch zittern, zumal Chicagos Ryan Arcidiacono in der Folge zwei Dreipunkter verwertete. San Antonio brachte den knappen Erfolg jedoch über die Runden, weil Zach LaVine und schließlich Arcidiacono mit der Schlusssirene zwei weitere Chancen ausließen.

“Sieg ist Sieg”, hielt Pöltl auf Facebook fest. “Nachlässig gespielt, aber am Ende war das Glück auf unserer Seite”.

DeMar DeRozan erzielte 21 Punkte für die Texaner. LaMarcus Aldridge steuerte 20 Zähler bei, elf davon im Schlussviertel. LaVine (28) und Arcidiacono (22) waren Chicagos Topscorer. Die Spurs sind am Mittwoch bei den Minnesota Timberwolves zu Gast.

Die Houston Rockets mussten sich bei den Washington Wizards trotz 54 Punkten von James Harden 131:135 n.V. geschlagen geben. Der Star-Guard verzeichnete neben 13 Assists allerdings auch elf Ballverluste. Die Golden State Warriors mühten sich nach einem 47:64-Pausenrückstand zu einem 116:110 gegen Orlando Magic und feierten damit den dritten Sieg hintereinander. Kevin Durant (49) und Klay Thompson (29) waren die einzigen Spieler in den Reihen des Titelverteidigers, die zweistellig scorten.

Ergebnisse der National Basketball Association (NBA) vom Montag: Chicago Bulls – San Antonio Spurs (Jakob Pöltl mit zehn Punkten und je vier Rebounds sowie Assists in 17:40 Minuten) 107:108, Charlotte Hornets – Milwaukee Bucks 110:107, Cleveland Cavaliers – Minnesota Timberwolves 95:102, Washington Wizards – Houston Rockets 135:131 n.V., New Orleans Pelicans – Boston Celtics 107:124, Utah Jazz – Indiana Pacers 88:121, Golden State Warriors – Orlando Magic 116:110.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz