Zidane kehrt zu Real zurück

Zinedine Zidane wieder Trainer von Real Madrid

Montag, 11. März 2019 | 21:03 Uhr

Zinedine Zidane kehrt nach neun Monaten als Trainer von Real Madrid zurück. Der Franzose, der die “Königlichen” von 2016 bis 2018 zum Titel-Hattrick in der Fußball-Champions-League geführt hat, löst mit sofortiger Wirkung Santiago Solari ab und erhält einen Vertrag bis 2022. Es ist Reals zweiter Trainerwechsel in dieser Saison.

“Ich bin glücklich, wieder daheim zu sein.”, meinte Zidane bei seiner ersten Pressekonferenz nach seiner Rückkehr zu Real. Der Franzose zeigte sich voller Tatendrang. “Ich will wieder arbeiten und den Club dorthin führen, wo er hingehört.” Seinen Rücktritt im vergangenen Frühling begründete Zidane damit, dass er dringend eine Pause nötig gehabt hatte. “Aber nach acht Monaten habe ich wieder Lust auf den Trainerjob. Ich habe meine Batterien wieder aufgeladen und bin bereit.”

Der Franzose weiß, dass im Real-Kader ein Umbruch unumgänglich ist. “Wir werden Dinge verändern, das ist sicher. Und das müssen wir für die nächsten Jahre auch. Momentan ist das aber nicht das Thema – wir wollen jetzt einmal die restlichen elf Liga-Spiele gut bestreiten”, erklärte Zidane.

Club-Präsident Florentino Perez zog mit der neuerlichen Rochade die Konsequenzen einer total verkorksten Saison. Solari hatte erst Ende Oktober nach nur vier Monaten den früheren spanischen Teamchef Julen Lopetegui abgelöst, verlor vor dem 4:1 am Sonntag in Valladolid aber vier von fünf Pflichtspielen.

Vergangene Woche schied der Titelverteidiger in der Champions League im Achtelfinale nach einer 1:4-Heimniederlage gegen Ajax Amsterdam aus. Im Cup scheiterten die Madrilenen im Semifinale am Erzrivalen FC Barcelona, der auch in der Meisterschaft enteilt ist. Elf Runden vor Schluss beträgt der Rückstand des Tabellendritten Real auf den Spitzenreiter zwölf Punkte.

In seiner ersten Amtszeit hatte Zidane Real Madrid in rund zweieinhalb Jahren in 149 Pflichtspielen betreut und dabei einen Schnitt von 2,3 Punkten pro Partie geschafft. Mit dem ehemaligen Weltfußballer gewann der Hauptstadt-Club dreimal die Champions League, je zweimal die Club-WM und den europäischen Supercup sowie je einmal die spanische Meisterschaft und den spanischen Supercup.

Nach dem Champions-League-Triumph im Mai 2018 gegen Liverpool, dem dritten in Serie, trat der Franzose zurück. Wenige Wochen später verließ auch Topscorer Cristiano Ronaldo den Verein und wechselte zu Juventus Turin.

Der 46-jährige Zidane einigte sich nun mit Real auf einen Vertrag bis Juni 2022, Solari wurde innerhalb des Clubs eine Weiterbeschäftigung angeboten. Der Vertrag des früheren Stürmers der Madrilenen läuft noch bis Juni 2021. Bereits als Spieler hatte Zidane, Weltmeister von 1998, von 2001 bis 2006 bei Real gespielt und mit den “Königlichen” unter anderem 2002 die Champions League gewonnen.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Zinedine Zidane wieder Trainer von Real Madrid"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Brixbrix
Brixbrix
Tratscher
12 Tage 22 h

Dou locht wieder amol die Briaftasche von Zidane

NixNutz
NixNutz
Superredner
12 Tage 17 h

I denk dass der genau woas woso tuat, mit briatasche oder ohne… wiso sein ollm olle so neidisch… ollm lai es letze segn…

Zugspitze947
Zugspitze947
Grünschnabel
12 Tage 3 h

Zidane ist sicher in der Lage diesen Club wieder auf Vordermann zu bringen. Ich wünsche ihm alles Gute 🙂

wpDiscuz