Zverev musste erneut in die "Overtime"

Zverev in Paris erneut erst nach fünf Sätzen weiter

Freitag, 01. Juni 2018 | 15:36 Uhr

Der als Nummer zwei gesetzte Deutsche Alexander Zverev hat am Freitag wie in Runde zwei über fünf Sätze gehen müssen, um die nächste Phase der French Open in Paris zu erreichen. Erst nach 3:54 Stunden kämpfte sich Zverev gegen Damir Dzumhur (BIH-26) mit 6:2,3:6,4:6,7:6(3),7:5 ins Achtelfinale. Mit dem Bulgaren Grigor Dimitrow musste sich am Freitag die Nummer vier des Turniers verabschieden.

Diesmal war es für Zverev noch knapper, denn Dzumhur hatte bei 5:4 im Schluss-Satz einen Matchball. Der Deutsche, der in der Runde davor gegen Dusan Lajovic (SRB) ebenfalls über die volle Distanz gehen musste, ist damit weiter auf Kurs für den “programmierten” Viertelfinal-Schlager gegen Dominic Thiem (AUT-7), sollte der Österreicher so weit kommen.

Mit dem Bulgaren Grigor Dimitrow hat sich am Freitag die Nummer vier der Tennis-French-Open schon in der dritten Runde verabschieden müssen. Der Bulgare unterlag dem 34-jährigen Spanier Fernando Verdasco nach 2:21 Stunden mit 6:7(4),2:6,4:6. Kei Nishikori besiegte Lyon-Finalist Gilles Simon 6:3,6:1,6:3.

Von: apa