Noch einmal schwerverletzt davongekommen

51-Jähriger Wanderer überlebt Absturz

Sonntag, 13. September 2015 | 08:32 Uhr

Ahornach – Ein glimpfliches Ende nahm am Samstagabend ein Bergunfall. Ein deutscher Urlauber trennte sich auf dem Nachhauseweg einer Bergwanderung von seinen Angehörigen, diese fuhren mit den Pkw in die Pension zurück, während er die Strecke noch zu Fuß gehen wollte. Als der 51-Jährige aber nicht wie vereinbart zum Abendessen in der Pension eintraf, verständigte die besorgte Wirtin die Freiwillige Feuerwehr. Gegen 21.00 Uhr wurden die Hilfeschreie des Mannes gehört, er war ca. 50 Meter über felsiges Gelände abgestürzt. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt und dem Pfleger wurde der Patient in das Krankenhaus Bruneck eingeliefert. Im Einsatz waren außerdem die Carabinieri Bruneck.

Von: ©mh