Oberlandesgericht verfügt Auslieferung in vier Fällen

75 Einbrüche in Österreich: Verdächtige werden ausgeliefert

Mittwoch, 16. September 2015 | 09:11 Uhr

Bozen – Zwischen 2012 und 2015 sollen sie mindestens 75 Einbrüche und Diebstähle in Nordtirol und Salzburg verübt haben. Jetzt hat das Oberlandesgericht in Bozen entschieden, dass die in Bozen und Gussago wohnhaften Männer an Österreich ausgeliefert werden.

Laut Medienberichten hatten die Carabinieri Almir Miftari (28, Mazedonien), wohnhaft in Bozen, Aleks Marku (31, Albanien), ebenfalls in Bozen wohnhaft, Eni Halilaj (25, Albanien),wohnhaft in Gussago (Provinz Brescia) und Halim Cupi (34, Albanien), wohnhaft in Bozen, am 11. September festgenommen.

Lediglich Cupi bleibt vorerst noch im Gefängnis in Italien. Über sein Schicksal muss das Kassationsgericht befinden. Rechtsanwalt Nicola Nettis hegt nämlich Zweifel an der DNA-Identifizierung seines Mandanten. Cupi beteuert nämlich, nie in Österreich Speichel- oder Blutproben abgegeben zu haben.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen