Einvernehmensprotokoll unterzeichnet

Abkommen: Flüchtlinge verrichten freiwillige Sozialarbeit

Dienstag, 21. Juli 2015 | 08:17 Uhr

Bozen – Ein Einvernehmensprotokoll, das von Regierungskommissariat, dem Land, der Gemeinde Bozen sowie den Vereinen Volontarius und Caritas unterzeichnet wurde, ermöglicht es Flüchtlingen, Freiwilligenarbeit im sozialen und kulturellen Bereich zu leisten, während ihr Asylantrag bearbeitet wird.

Einige der Flüchtlinge, die zurzeit in der Bozner Gorio Kaserne untergebracht sind, können nun beim Bozner Konsortium der Sozialgenossenschaften freiwillig mithelfen. Nach einer Schulungsphase sollen sie sich dann um die Pflege der Stadtparks, Blumenbeete und Radwege in Bozen kümmern.

Ein ähnliches Abkommen soll nun auch mit anderen Gemeinden abgeschlossen werden. Gefördert werden solche Initiativen zur Integration auch vom Innenministerium. In Südtirol leben derzeit rund 600 Flüchtlinge.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen