Auch in diesem Sommer werden gern Räder in den Zügen mitgenommen

Bahn und Rad im Pustertal: Mehr Züge an Wochenenden

Freitag, 31. Juli 2015 | 10:35 Uhr

Bruneck – Ausflüge mit Bahn und Fahrrad sind beliebt und auch diesem Sommer werden gern Räder in den Zügen mitgenommen. An den kommenden vier Wochenenden werden im oberen Pustertal nachmittags zusätzliche Züge eingesetzt. „Damit entsprechen wir der großen Nachfrage und viele Ausflügler und Urlauber können umweltfreundlich und sportlich mit Bahn und Rad unterwegs sein", so LR Florian Mussner.

In den vergangenen Wochen konnte laut Abteilungsdirektor Günther Burger der Fahrradtransport auf den Zügen gut bewältigt werden. Es sei zu keinen größeren Kapazitätsproblemen gekommen, auch dank der Sensibilisierungsarbeit und der guten Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Eisenbahn, der Gemeinden und der Bezirksgemeinschaft, mit den Ordnungskräften und mit verschiedensten Stellen, die im Bereich Tourismus und Mobilität tätig sind, so Burger. Mehr Kapazität ergibt sich auch durch die Tatsache, dass mittlerweile alle FLIRT-Züge auf sechs Teile aufgestockt worden sind. Und mit der vorübergehenden Entfernung von Sitzgarnituren in einigen Zügen wird in diesen Wochen noch zusätzlicher Platz für die Fahrräder geschaffen.

Wie die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt, ist im Pustertal vor allem an den Wochenenden im August mit einem großen Andrang von Radfahrern auf den Bahnhöfen zu rechnen. Wie viele es sind, hängt nicht zuletzt von den Witterungsverhältnissen ab.  „Mit den vier zusätzlichen Zugverbindungen in beiden Richtungen haben wir heuer für die bevorstehenden Wochenenden Vorkehrungen getroffen, um für einen größeren Andrang von Radbegeisterten in der touristischen Hochsaison gerüstet zu sein", sagt Mobilitätslandesrat Florian Mussner. 

Zwischen Bruneck und Innichen verkehren an den ersten vier Wochenenden im August, jeweils samstags und sonntags, folgende zusätzlichen Züge:

Abfahrten in Bruneck: um 13.00 Uhr (dieser Zug startet um 12.20 Uhr in Franzensfeste), sowie um 16.04 Uhr, 17.04 Uhr und 18.04 Uhr.

Abfahrten in Innichen: um 15.20 Uhr, 16.20 Uhr, 17.20 Uhr und 18.20 Uhr (der letzte Zug fährt bis Franzensfeste weiter).

Fahrradmitnahme im Zug / Infos:

Bei der Modernisierung der Bahnhöfe und bei der Ausstattung der neuen Niederflurzüge der Pustertal Bahn bzw. der Südtirol Bahn wurde die Möglichkeit der Fahrradmitnahme besonders berücksichtigt. Aus Kapazitäts- und Sicherheitsgründen und aufgrund der straff bemessenen Fahrplangestaltung kann jedoch stets nur eine begrenzte Anzahl an Fahrrädern auf den Zügen transportiert werden. Als Alternative gibt es auf mehreren Bahnhöfen in Südtirol, darunter auch im Pustertal, die Möglichkeit, Fahrräder auszuleihen. Damit erübrigt sich die Fahrradmitnahme auf den Zügen.

Der Transport des Fahrrades auf öffentlichen Verkehrsmitteln ist kostenpflichtig und beträgt 15 Cent pro Kilometer bzw. sechs Euro für die Tageskarte. Dieser Tarif gilt nur für die lokalen Züge im Einzugsbereich des Südtiroler Verkehrsverbundes, also bis Trient, bis zum Brenner bzw. bis Vierschach-Helm.

Ab 1. September 2015 kommen neue Tarife für die Radmitnahme zur Anwendung.

Von: lpa

Bezirk: Pustertal