Baustellen: Ausfall von Telefon und Internet bringt Fass zum Überlaufen

Barbian im Chaos

Montag, 08. Juni 2015 | 12:02 Uhr

Barbian – In Barbian liegen die Nerven blank und auch die Urlaubsgäste sind enttäuscht, wenn sie Lärm, Staub und Verkehrschaos statt friedlicher Ferienidylle vorfinden.

Schuld daran sind die umfangreichen Bauarbeiten, die durchgeführt werden.

Das Fass zum Überlaufen bringt aber nun die Tatsache, dass auch Telefon und Internet ausgefallen sind, berichtet das Tagblatt Dolomiten.

Im Dorf regiert das Chaos. Anrainer, Pendler und Urlaubsgäste sind mit dem Auto zum Slalomfahren zwischen Baggern, Schwerlasttransportern und anderen Baustellen-Geschützen gezwungen. Zeit kosten zudem auf der kurvenreichen Straße hinauf ins Dorfzentrum mobile Baustellen-Ampeln.

Doch damit nicht genug: Die Bürger von Ackerweg, St.-Jakob-Siedlung und Bühler sind laut „Dolomiten“ seit über einer Woche von der telekommunikativen Außenwelt abgeschnitten, weil bei Grabungsarbeiten ein versteckter Telefonkabel versehentlich ausgerissen wurde.

Was in Bozen innerhalb weniger Stunden wieder in Ordnung gebracht wird, bedarf in der „Peripherie“ jedoch offenbar eines Wunders: Denn trotz umgehender Reaktion seitens der Verursacher, zahlreicher Beschwerden der Betroffenen sowie nach mehrfachem Lokalaugenschein seitens der Telekom konnte der Ausfall immer noch nicht behoben werden.

Mittlerweile werden auch Rufe nach Entschädigung laut. Kurt Rabanser vom Hotel „Barbianer Hof“ etwa, dem der Image-Schaden und die träge Vorgehensweise der Zuständigen weit gewichtiger erscheinen, behält sich vor, einen Anspruch auf Schadensersatz geltend zu machen.

Wann Telefon und Internet wieder funktionieren, ist derzeit nicht bekannt.

Von: ©mk

Bezirk: Eisacktal