Bergunfall im Burggrafenamt

Bergsteiger [59] stürzt am Ifinger in den Tod

Montag, 27. Juni 2016 | 22:31 Uhr

Schenna – Das schöne Wetter nutzten am Montag viele für einen Ausflug in die Berge. Für einen Urlauber aus Deutschland wurde die Tour auf den Großen Ifinger bei Meran jedoch zum Verhängnis.

Rolf Peter Meyer (59) aus Leipzig in Sachsen ist bei der Bergtour tödlich verunglückt.

Der Mann hatte sich rund 30 Meter unterhalb des Gipfels befunden, als er auf dem Normalweg vermutlich ausrutschte und rund 300 Meter abstürzte.

Für den Deutschen kam jede Hilfe zu spät. Er erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

Der 59-Jährige war mit seinem Sohn und seinem Schwiegersohn unterwegs.

Der Leichnam wurde geborgen und in die Leichenkapelle nach Meran gebracht. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang leiten Beamte der Carabinieri von Schenna.

Die beiden Begleiter des tödlich Verunglückten wurden unter Schock stehend nach Meran begleitet. Untergebracht war Rolf Peter Meyer in einem Gastbetrieb in St. Pauls. Im Einsatz war auch die Notfallseelsorge des Weißen Kreuzes.

Von: ©luk

Bezirk: Burggrafenamt