51-jähriger Neapolitaner verhaftet

Blüten für Leifers

Donnerstag, 30. Juni 2016 | 16:15 Uhr

Leifers – Er wollte Waren mit einem gefälschten 20-Euro-Schein bezahlen. Doch der Plan des 51-jährigen Neapolitaners schlug fehl, denn der aufmerksame Verkäufer eines Ladens in Leifers wurde skeptisch, als er die Banknote in der Hand hielt.

Als er den Schein überprüfen wollte, suchte der Kunde schleunigst das Weite.

Einer Carabinieristreife, die gerade vorbeikam, schilderte der Verkäufer die Fakten und gab auch gleich eine grobe Beschreibung des Verdächtigen ab.

Wenig später gelang es den Exekutivbeamten, den Neapolitaner im Zentrum von Leifers auszuforschen. Er wurde mit auf die Kaserne genommen und identifiziert.

Dabei kam heraus, dass der Italiener bereits vorbestraft ist. Außerdem hatte er Falschgeld in Höhe von 390 Euro dabei.

Für den 51-Jährigen klickten die Handschellen und er wurde ins Bozner Gefängnis überstellt.

Durch den schnellen Einsatz der Carabinieri konnte verhindert werden, dass der Mann seine Blüten ausgeben konnte.  

Von: ©luk

Bezirk: Überetsch/Unterland