Sie wurde ins Krankenhaus gebracht

Bozen: Junge Frau wird von Brand im Schlaf überrascht

Montag, 07. September 2015 | 12:00 Uhr

Bozen/Brixen – Im Mariaheimweg in Bozen ist es am Samstag um 6.00 Uhr in der Früh zu einem Brand gekommen. Die junge Frau, die in der Wohnung lebt, schlief währenddessen und wurde vom Feuer überrascht.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung wachte sie schließlich auf und rief die Feuerwehr, berichtet das Tagblatt Dolomiten!

Die Feuerwehr konnte den Brand relativ schnell unter Kontrolle bringen, während die Frau vom Weißen Kreuz ins Bozner Krankenhaus gebracht wurde, wo eine Rauchgasvergiftung diagnostiziert wurde.

Die Brandursache wird unterdessen noch ermittelt. Im Einsatz standen auch die Carabinieri und die Polizei.

In Brixen musste die Freiwillige Feuerwehr Brixen hingegen am Sonntag mehrmals ausrücken. Bereits vormittags wurde sie zum Hotel „Jarolim“ gerufen, da der Eigentümer Gasgeruch in der Küche wahrgenommen hatte, berichtet die „Dolomiten“.

Den Wehrmännern gelang es, das Leck in der Gasleitung zu lokalisieren und die Räumlichkeiten vom Gas zu befreien.

Zudem wurden die Feuerwehrleute zur Grundschule Tschurtschenthaler gerufen, da auf der Straße ein Blutfleck entdeckt worden war, der gebunden werden musste. Die Carabinieri haben unterdessen Ermittlungen aufgenommen, wie es zu dem Fleck gekommen ist.

Schließlich wurde die Feuerwehr am Nachmittag u einem Rohrbruch in das Gewerbegebiet gerufen. Nachdem die Florianijünger keine Gefahr festgestellt hatte, informierten sie die Mitarbeiter der Stadtwerke.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen, Eisacktal