Kann der Radfahrer ausfindig gemacht werden?

Bozen: Nach Unfall geflohen – heiße Spur

Freitag, 17. Juli 2015 | 12:00 Uhr

Bozen – Die Stadtpolizei von Bozen sucht weiter nach dem Unfallfahrer, der nach einem von ihm verursachten Unfall die Flucht ergriffen hat.

Am Dienstagabend soll der Radfahrer auf der Meraner Straße einen Verkehrsunfall verschuldet haben, bei dem eine 25-Jährige aus Eppan mit ihrem Scooter zu Sturz gekommen ist und sich dabei schwer Verletzungen zugezogen hat.

Erst war davon ausgegangen worden, dass ein Autofahrer den Unfall verursacht hat. Doch dann meldete sich am Mittwoch ein Zeuge, der den Unfall beobachtet hatte. Laut ihm habe der Radfahrer plötzlich die Spur gewechselt und der Scooterfahrerin den Weg abgeschnitten.

Wie das Tagblatt Dolomiten berichtet, konnte die 25-jährige Eppanerin nicht mehr ausweichen und beide kollidierten. R. S. kam dabei zu Sturz und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass sie im Bozner Krankenhaus einer sofortigen Notoperation unterzogen werden musste. Mittlerweile befindet sie sich außer Lebensgefahr.

Nach dem flüchtigen Radfahrer, der nach dem Unfall samt seinem Fahrrad zu Fuß die Flucht ergriffen haben soll, fahndet nun die Stadtpolizei von Bozen.

Heiße Spur?

Ersten Angaben zufolge soll es sich um einen jungen Einwanderer handeln, der im nahegelegenen Flüchtlingsheim untergebracht ist.

Eine erste Auswertung der Bänder der Videokameras brachte die Ermittler jedoch nicht weiter.

Sollte der Flüchtige ausgeforscht werden können, muss er sich wohl wegen unterlassener Hilfeleistung vor Gericht verantworten.

Von: ©lu

Bezirk: Bozen