PD und SVP schielen auf gleiche Kompetenzen

Bozen: Politpoker wird fortgeführt

Dienstag, 15. September 2015 | 08:44 Uhr

Bozen – Im politischen Bozen will keine Ruhe einkehren: Der Poker um die Posten in der Stadtverwaltung geht unvermindert weiter. Der PD will Urbanistik und Soziales behalten, die SVP ist dagegen.

Nach seiner Sitzung am Montagabend, bei der auch Bürgermeister Luigi Spagnolli anwesend war, hat der PD verdeutlicht, dass er auf diese beiden Kompetenzen beharrt, doch die SVP fordert Urbanistik oder Soziales für sich.

Aktuell hat die SVP mit den Finanzen und Mobilität zwei Ressorts, fordert aber laut Medienberichten ein drittes dazu.

Auch die Grünen haben gestern Abend besprochen, wie es in der Landeshauptstadt weitergehen soll. Sie fordern Klarheit über das Benko-Projekt. Bürgermeister Luigi Spagnolli hatte erklärt, das Projekt werde nicht mehr verfolgt, laut Landeshauptmann Arno Kompatscher steht das Projekt aber weiterhin zur Diskussion.

Von: ©