Dramatischer Einsatz: Erfolg in letzter Minute

Bozen: Polizei verhindert Verzweiflungstat

Samstag, 19. September 2015 | 11:10 Uhr

Bozen – Zu einem wahrlich dramatischen Polizeieinsatz ist es heute am Bozner Messegelände gekommen.

Ein Mann, der die Notrufnummer 113 gewählt hatte, drohte damit, eine Verzweiflungstat zu begehen. Während der Beamte am Hörer versuchte, den Mann zu beruhigen, wurde die Position seines Handys geortet.

Gleichzeitig rückten mehrere Polizeistreifen aus. Als die Beamten den Mann fanden, hing dieser bereits an einem Elektrokabel, das er sich um den Hals geschnürt und am höchsten Punkt bei einem der äußeren Tore geknüpft hatte.

Sofort befreiten die Polizisten den Mann und begannen mit den Wiederbelebungsmaßnahmen. Kurze Zeit später setzte die Atmung wieder ein. Die Polizei begleitete den Mann ins Bozner Krankenhaus.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen