Polizei muss einschreiten

Bozen: Schlägerei mit Bierkrügen und Flaschen

Sonntag, 07. Juni 2015 | 14:36 Uhr

Bozen – Szenen wie im Wilden Westen sollen sich in der vergangenen Nacht auf dem Obstplatz in Bozen zugetragen haben. Ein Peruaner rempelte kurz nach Mitternacht in einem Lokal aus Versehen einen Mann an, sodass dieser sein Bier verschüttete. Aufgrund des Mischgeschicks entstand rasch ein heftiger Streit – und es kam zu Handgreiflichkeiten, wie auf der Facebookseite „Sicurezza & Legalità – Alto Adige“ berichtet wird.

Genauer gesagt soll der Peruaner dem Mann, der angeblich aus Rumänen stammt, eine Flasche mitten ins Gesicht geschlagen haben. Das Gesicht des Kunden war blutüberströmt.

Trotzdem reagierte dieser und schlug seinerseits mit einem Bierkrug auf den Peruaner ein, der sich dadurch Verletzungen im Bauchbereich und auf den Händen zuzog.

Anschließend soll er sich mit seinem eigenen T-Shirt das Blut aus Gesicht gewischt und sich in ein weiteres Lokal begeben haben, um Verstärkung zu holen. Der Peruaner wurde unterdessen sicherheitshalber im Toilettenbereich eines anderen Lokals, das bereits seine Tore gesperrt hatte, versteckt.

Obwohl der Rumäne jenen, die die Ordnungshüter verständigen würden, mit Vergeltung drohte, alarmierte doch jemand die Polizei, die auch gleich darauf erschien. Erst dann kehrte wieder Ruhe ein.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen