Vierte Verhandlungsrunde

“Bozens Stadtrat nicht auf dem Altar von Benko opfern”

Samstag, 13. Juni 2015 | 09:40 Uhr

Bozen – „Wir werden Bozens Stadtrat nicht auf dem Altar von Benko opfern.“ Dies ist der kleinste – und zugleich wichtigste – gemeinsame Nenner, auf den sich die Spagnollikoalition und die Ökosozialen heute bei ihrer vierten Verhandlungsrunde zwecks Bildung eines Stadtrats verständigt haben.

Konkret sollen nun alle Beteiligten Parteien bis Dienstag den Kompromissvorschlag des Bürgermeisters bewerten und entscheiden: Das „Problem Benko“ soll – nach fristgerechter Bildung einer Ratsmehrheit und eines Stadtrates – im Gemeinderat möglichst binnen Juli entschieden werden, wobei innerhalb der Mehrheit für das Votum zu Benko kein Fraktionszwang mehr gelten soll. Dies erklärt der Gemeinderat von Projekt Bozen, Rudi Benedikter, in einer Aussendung.

Von: ©mk

Bezirk: Bozen