Gerät ein Auto vor die Linse, wird es in Sekundenbruchteilen überprüft

“Digitaler Tausendsassa” hilft der Polizei bei Kontrollen

Sonntag, 26. Juni 2016 | 12:03 Uhr

Bozen – Die Staatspolizei in Südtirol bekommt bei der Kontrolle von Fahrzeugen technische Unterstützung und die hat es in sich!

Das in Streifenwagen installierte „Mercurio-System“ liest automatisch die Kennzeichen vorbeifahrender Autos aus und schickt die Information über ein Tablet zur Überprüfung an die verfügbaren Datenbanken.

Scheint ein Auto etwa als gestohlen auf, schlägt das System umgehend Alarm. Doch auch wer die technische Überprüfung seines Fahrzeugs verpasst, oder die Steuer nicht bezahlt hat, wird von „Mercurio“ prompt entlarvt.

In der vergangenen Woche wurden allein in Südtirol rund 4.000 Fahrzeuge mit der neuen Technik überprüft. Wie die Quästur in einer Aussendung betont, soll das System auch in Zukunft angewandt werden – vor allem in Städten und den Hauptdurchzugsstraßen.

Die Behörden versprechen sich davon, besonders den Export von in Italien gestohlenen Fahrzeugen ins Ausland bekämpfen zu können.

Von: ©luk

Bezirk: Bozen