Landesregierung gibt grünes Licht

Direktion des Gesundheitsbezirkes Brixen wird nachbesetzt

Dienstag, 15. September 2015 | 14:32 Uhr

Die Stellen des Direktors und des ärztlichen Koordinators des Gesundheitsbezirkes Brixen im Südtiroler Sanitätsbetrieb werden vorübergehend nachbesetzt: Diesem Vorschlag der zuständigen Gesundheitslandesrätin Martha Stocker hat die Südtiroler Landesregierung in ihrer Sitzung vom heutigen Dienstag zugestimmt.

Im laufenden Reorganisation- und Reformprozess der "Gesundheitsversorgung Südtirol 2020" wird derzeit unter anderem an der Novellierung des Landesgesetzes 7/2001 und der zukünftige Führungs- und Verwaltungsstruktur des Südtiroler Sanitätsbetriebes gearbeitet. Nachdem die Ausrichtung dieser Neuordnung momentan intensiv mit allen Beteiligten diskutiert wird, hat die Südtiroler Landesregierung am heutigen Dienstag dem mit dem Sanitätsbetrieb abgesprochenen Vorschlag von Landesrätin Stocker zugestimmt, die Stellen des Direktors des Gesundheitsbezirkes Brixen und des ärztlichen Koordinators nach dem Ausscheiden von Siegfried Gatscher und Karl Lintner zeitweilig zu besetzen.

"Die definitive Ausschreibung erfolgt, sobald sich in der Diskussion um die zukünftige Führungs- und Verwaltungsstruktur des Südtiroler Sanitätsbetriebes eine klare Richtung abzeichnet", erklärt Gesundheitslandesrätin Stocker.

Von: lpa

Bezirk: Eisacktal